WIRFL: Außenküchen mit Geschmack

Auf der Blickfangmesse in Stuttgart haben wir viele interessante Hersteller kennen gelernt. Einige davon möchten wir euch in den nächsten Tagen vorstellen. Heute sind die Gründer von Wirfl dran. Was für ein Konzept hinter den Außenküchen aus Südtirol steckt, erzählen sie uns selbst:


Servus, wie es bei uns in Südtirol heißt,

Wir sind Wirfl. Unsere Namen sind Martin Volgger und Werner Weitlaner. Wir leben und arbeiten im kleinen Südtirol, eingebettet zwischen Wald und hohen Bergen. Dort
entsteht auch zu 100 Prozent unserer Außenküche WIRFL.

Martin Volgger 

Seit über 20 Jahren widme ich mich dem Design individueller Feuerstellen in den verschiedensten Formen. Ästhetisch, technisch und praktisch immer dem Wesen unserer Kunden angepasst. Aus diesem Erfahrungspool schöpften wir beim Entwerfen der WIRFL Außenküche. Ich glaube, uns beide verbindet die Leidenschaft für gutes Design und gute Technik.

Werner Weitlaner

Ich arbeite im Bereich Innenraumplanung mit Fokus Feuerstelle. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Darstellung, Kommunikation und Marketing. Seit 15 Jahren entwerfe ich Design-Feuerstellen, wobei ich immer schon eine Leidenschaft für Kochen und Essen im Freien hatte. Zusammen ergänzen wir uns gut und teilen gleichzeitig unsere Begeisterung für schlichtes Design.

So entstand die Idee

Die Idee kam uns schon 2015 bei einem gemeinsamen Projekt am Gardasee. Wir waren vor Ort, um Feuerstellen zu bauen, denn ursprünglich kommen wir ja aus dieser Branche. Nach getaner Arbeit wurden wir von unserer Kundschaft alle Tage bekocht – und zwar draußen. Das hat uns so sehr gefallen, dass die Idee entstand, eine Außenküche zu designen und auch zu bauen.

Wir entwarfen einen Umriss für ein Mobiliar, das den zentralen Mittelpunkt für das Interagieren von Menschen in einer vertrauten und stimmungsvollen Umgebung bilden sollte. Dabei gibt es vor allem ein soziales Ereignis, das Menschen schon seit je her miteinander verbindet: das gemeinsame Kochen und Essen.

Das WIRFL-Prinzip

Wir wollen die Lebensrhythmen des Menschen miteinbeziehen und die Möglichkeit schaffen, heute mit einem stimmungsvollen Feuer Energie zu tanken und morgen mit der Familie oder Freunden gemeinsam draußen zu kochen. Die Menschen sollen mit allen Sinnen ihren „Lebensraum Außen“ genießen können. Dieser sollte für jeden
individuell, seinem Stil und seinen Präferenzen entsprechend, bespielbar sein. Darauf basiert das ganzheitliche, modulare Prinzip des WIRFL.

Nachhaltigkeit steht an oberster Stelle

Die einzelnen Module sollten jederzeit ganz simpel erweiterbar sein und mit verschiedensten Funktionen ausgestattet werden können. Das ausgeklügelte Lochmuster ist dabei ein wichtiges Designelement und dient der Modularität des WIRFL-Prinzips. In den Bergen designt und gebaut - Nachhaltigkeit ist für uns die selbstverständliche Grundlage für gute Produkte. Nicht allein bei den verwendeten Materialien ist sie wichtig, sondern reicht von der Verarbeitung und Benutzung der Module über unsere Kilometerbilanz bis hin zur Langlebigkeit.

Alles kann sauber und rauchfrei verbrannt werden

Den Kern unserer Feuerstelle bildet eine eigens dafür entwickelte pyrolytische Verbrennung. Mit dieser Technologie können naturbelassenen Biomassen in jeglicher Form, ob Holzpellets, Stückholz, Hackgut, Laub oder Zweige, absolut sauber, rauchfrei und damit vollständig geruchlos verbrannt werden. Der minimale Energieaufwand zur kontrollierten Belüftung der Flamme wird dabei von einer Solarzelle selbst erzeugt. Unsere Feuerstelle ist ein vollkommen autarkes Gerät.

Vielen Dank für`s Lesen

In unserer Galerie könnt ihr sehen, wie die WIRFL-Küche aussehen kann. Besucht die beiden Südtiroler doch einmal auf ihrer Homepage www.wirfl.com und folgt ihnen gerne auf Instagram.
von
Florian

Bilder Galerie

No items found.