Lavendel pflanzen und pflegen

Lavendel ist eine Kultpflanze. Wie man ihn am besten pflanzen, pflegen und richtig schneiden kann, sehr ihr bei uns!

News

12.1.2020

Der aus der Küstenregion des Mittelmeers stammende Lavendel ist auch bei uns im Garten anzutreffen. Der Strauch der Lavendelpflanze bevorzugt einen sonnigen und warmen Standort im Garten. Lavendel hat keine besonderen Ansprüche an den Boden, durchlässig und nährstoffarm, leicht sandig reicht aus. Ideal ist eine sonnige, windgeschütze und trockene Ecke. 

Lavendel gehört mit diesen Bedürfnissen zu den Pflanzen, die auch einen trockenen Sommer im Garten gut überstehen. Die Blüten der Lavendelpflanze duften im Sommer herrlich, lassen sich unkompliziert ernten und vielseitig weiter verarbeiten. Ebenfalls hält der Duft der Blüten hält Wespen und Motten fern. 

Lavendel pflegen und pflanzen im Garten oder auf dem Balkon 


So pflanzen und pflegt man  die  Lavendelpflanze:  

Der Lavendel ist eine anspruchslose Pflanze und benötigt nicht viel Pflege, er kommt mit einem trockenen Sommer gut zurecht aufgrund seiner mediterranen Herkunft. Nicht zu oft Gießen. Suchen sie am besten einen Platz im Garten an dem viel Sonnen und kaum Wind ist. 

Lavendel im Topf, Kübel oder Beet anpflanzen

Topf  oder Beet macht beim Lavendel keinen großen Unterschied. Im Topf gilt Zuerst einen ausreichend großen Topf mit Loch im Boden als Abfluss auswählen. Das Gefäß sollte möglichst Tief sein, da die Wurzeln der Pflanzen viel Platz benötigen. 

Wie bei vielen anderen Topf & Kübelpflanzen zuerst eine sogenannte Drainageschicht zum Beispiel aus grobem Kies in den Topf geben, danach eine Schicht mit einem Gemisch aus Erde und Sand einfüllen, Lavendel in der Mitte platzieren. Nun mit Sand und Erde auffüllen.Das Mischungsverhältnis sollte maximal 20% Sand und 80% Erde betragen. Zum Schluss Gut angießen. 

Unser Tipp:

Wenn Du die Blüten der Pflanze später weiterverarbeiten möchtest solltest du dich für Bio-Kräuter Erde oder Aussaaterde entscheiden. 

Lavendel pflanzen: so viele Verwendungsmöglichkeiten einfach desmondo garten
Lavendel pflanzen: so viele Verwendungsmöglichkeiten sind denkbar. Die anspruchslose Pflanze kann u.a. als Eis, aber auch zur Herstellung von Duftseife verwendet werden.

Kann man Lavendel auch in der Wohnung halten?

Klar, kann man nicht nur im Winter den Lavendel in die Wohnung holen, auch ganzjährig kann er in der Wohnung bleiben. Bevorzugt wird jedoch der Garten oder ein Balkon, wenn es um den Geruch geht empfehlen wir die getrockneten Blüten oder ein Duftsäcken. 

Wann sollte man Lavendel pflanzen?

Die Samen können ab Februar im Haus in einer kleinen Schale oder im Anzuchttopf gesät werden. Im Garten kann die Lavendelpflanze ab April ausgesiedelt werden. Unsere Empfehlung ist es jedoch die Eisheiligen Mitte Mai abzuwarten und die Lavendel Pflänzchen erst dann im Beet anzusiedeln wenn kein Frost mehr kommt. Später als August sollten nur noch ältere und große Pflanzen aus oder umgepflanzt werden. 

Besondere Pflegetipps und Hinweise 


Wie gieße ich Lavendel richtig?

Nicht zu häufig. Der Lavendelstrauch liebt die Sonne, die Erde sollte nicht zu nass sein. Die beste Zeit zum gießen ist am Morgen oder am Abend. Im Gartenbeet oder in der freien Natur muss man Lavendel nur selten gießen. Achtet darauf das nur die Wurzeln nicht zu trocken werden. 

Wann und wie schneidet man Lavendel?

Die beliebte duftenden Lavendelpflanze wird normalerweise zweimal im Jahr zurück geschnitten. Im Frühjahr kann die oft braun oder grau aussehende Pflanze bis maximal zwei Drittel zurück geschnitten werden. 

Der zweite Schnitt ist fällig wenn die Blüte zu verblühen beginnt. Jetzt sollte bis in den grünen Teil zurück geschnitten werden und die verholzten Sommertriebe entfernt. 

Den zweiten Schnitt solltet ihr im Sommer kurz vor dem Verblühen vornehmen, also im Juli oder August. So wird eine zweite Blütephase im Herbst ermöglicht. Sollte man Lavendel auch im Herbst schneiden? Von einem Herbstschnitt, wie er für die meisten Sträucher üblich ist, wird bei Lavendel abgeraten.

Wie sollte ich Lavendel düngen?

Wie schon beschrieben ist der Lavendelstrauch nicht sehr anspruchsvoll und eher pflegeleicht. Wer dennoch düngen mag, sollte dies im März/ April mit etwas Kalk oder stickstoffarmen Dünger erledigen. 

Wie pflege ich winterharten Lavendel?

Auch der winterharte Lavendel braucht einen sonnigen, warmen Standort. Der Boden sollte ebenfalls eher nährstoffarm und gut durchlässig sein. Wichtig ist regelmäßig zu prüfen wie nass der Boden ist, sollte dieser zu feucht sein empfehlen wir das Umpflanzen in ein Gefäß.

Wie pflegt man Lavendel auf dem Balkon?

Der Lavendelstrauch benötigt keine besondere Pflege, nach Bedarf sollte er zum nächsten Jahr umgetopft werden und an einem sonnigen, trockenen Standort stehen. 

Was tun wenn Lavendel braun wird?

Die Folge ist, dass der Lavendel oben vertrocknet, obwohl die Wurzeln buchstäblich ertrunken sind. Die Pflanzen können manchmal gerettet werden, indem du sie an einen trockenen Standort umpflanzst.

Die Lavendelsträucher verkahlen und verholzen im Alter zunehmen. 

Aus diesem Holz wachsen weder Blätter noch duftende Blüten und es handelt sich um einen normalen Vorgang.

Lavendel pflanzen: so viele Verwendungsmöglichkeiten einfach desmondo garten
Getrockneter Lavendel - Bild aus der Homestory von Stefanie liebt zeitlose Accessoires

Zur Startseite