Ananas pflanzen - Auch im Haus!

Die Ananas ist eine beliebte Frucht, auch wenn ihre Rolle auf Pizza umkämpft ist. Wir zeigen euch, wie ihr die Ananaspflanze ins Haus bringen könnt!

News

6.22.2021

Die Fruchtananas (Ananas comosus) ist eine der beliebtesten tropischen Früchte der Welt und wird in vielen Ländern mit tropischem und subtropischem Klima angebaut, darunter Brasilien, Kolumbien, Hawaii, Thailand, die Philippinen und viele Länder in Afrika. Es wird gesagt, dass sie selbst bei den Ureinwohnern Südamerikas schon immer eine begehrte Frucht war. Ananas muss auch nicht auf der Plantage angebaut werden, sondern dient auch als Zimmerpflanze. 

Wir geben Euch Tipps zu Pflege und zum Anbau!

Wenn ihr den richtigen Standort wählt, dann wächst die Ananaspflanze nämlich schnell und glänzt mit ihren bezaubernden Blättern und schönen Blüten und Früchten. 

Wachstum 

Wie wächst eine Ananas eigentlich? Gibt es einen Ananasbaum? Kurze Antwort: Nein. Die Ananas ist ein mehrjähriges Kraut. In einer Ansammlung an Blättern, geordnet in eine Art Rosette oder Trichter, sammelt die Ananaspflanze Wasser und bildet dann auch ihre Frucht.

Ananaspflanzen bilden nach ein bis eineinhalb Jahren erstmals Blütenstände. Die Blüte muss nicht befruchtet werden, um ohne Samen Früchte zu produzieren, die sogenannten Unfruchtbaren (Parthenokarpie). Das bedeutet zum einen, dass Ananaspflanzen auch im heimischen Wohnzimmer Früchte tragen können. Andererseits hat die Entwicklung von kernlosen Früchten eine große wirtschaftliche Bedeutung, da die Ananas nur ohne Samen vermarktet werden kann, weil sonst nicht genügend essbares Fruchtfleisch vorhanden ist. 

Zierananas kommen häufig im Pflanzenhandel mit exotischen Pflanzen vor. Diese sind kleiner als kommerziell angebaute Pflanzen. Diese kleine Ananaspflanze kann zwar kleine Früchte hervorbringen, diese haben jedoch kein genießbares Fruchtfleisch. Wer die Ananas jedoch zu Hause anbauen möchte, sollte sich auf diese konzentrieren, da eine reguläre Ananas im Topf nicht glücklich wird.


Standort 

Zierananas wachsen am besten bei einer Temperatur von 20-30 Grad Celsius.

Sie sollte regelmäßig mit Wasser besprüht werden, aber nicht wie eine Kulturananas in ihre Rosetten gegossen werden, da sonst die Blätter zu faulen beginnen.

Der Boden sollte mäßig feucht gehalten werden.

Wenn man die Pflanze an einen sonnigen Platz stellt, wird sie schnell zu einer großen, grünen Zimmerpflanze mit attraktiven, sehr spitzen Blättern! 


Multiplikation mit Kindel


Als Kindel bezeichnet man eine eigenständige Pflanze, die neben der Mutterpflanze aus dem Boden wächst, ein Phänomen, das bei der Ananas leicht zu beobachten ist. So lässt sich die Pflanze leicht vermehren.

Wenn sie etwa 10 cm hoch sind, dann könnt ihr diese Kindel-Pflanze in der Erde vorsichtig freilegen und von der Hauptpflanze mit einem Messer abtrennen.

In einem Topf wird das Kindel dann mit Substrat oder Anzuchterde gepflanzt.

Ihr könnt zur besseren Bewurzelung eine durchsichtige Tüte über Topf und Pflanze stülpen, damit darunter ein warmes Mikroklima entsteht und die Pflanze schneller wurzelt.


Vermehrung durch Blattbüschel


Es ist sehr einfach Ananas zu reproduzieren, wenn ihr Blattrosetten pflanzt. Das hat den Vorteil, dass der Teil der Früchte, der normalerweise im Biomüll landet, für neue Pflanzen verwendet werden kann. So funktioniert es:


  • Schneidet ein Blattbüschel ab.
  • Entfernt die äußeren grauen und braunen Blätter. Nur der feste Stiel in der Mitte bleibt übrig. 
  • Entfernt dann das restliche Fruchtfleisch, also alles, was sich feucht anfühlt, um Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Holzkohle ist eine gute Möglichkeit, die Schnittstelle zu desinfizieren. Wenn ihr keinen Holzkohlebestand habt, dann könnt ihr die Blattsträucher auch 1-3 Tage lang an der Luft trocknen lassen und dann in eine Mischung aus Blumenerde und Sand einpflanzen.
  • Sobald ein Blattbüschel in den Boden fällt, wird eine durchsichtige Plastiktüte auf die zukünftige Ananaspflanze gelegt, damit die geschnittene Ananas warm und feucht bleibt.


Wir hoffen ihr habt Spaß mit eurer Zierananas! Wenn ihr auch Interesse an anderen pflegeleichten Zimmerpflanzen bei euch zu Hause habt, lest doch mal unseren Artikel zum Thema!

Clara
Alle Artikel von Clara

Diesen Post teilen

Zur Startseite