5 Beispiele wie man einen Gartenzaun bepflanzen kann

Jeder Gartenbesitzer braucht ihn in irgendeiner Form, doch mit unseren Beispielen kann euer Gartenzaun ein grünes Tor zum Paradies werden.

News

7.23.2021

Ob aus Holz oder Metall: Gartenzäune lassen sich vielfältig aufbauen. Wir zeigen Euch hier tolle Ideen und geben Tipps, welche Pflanzen sich für einen grünen Gartenzaun um deinen Garten eignen. Es muss ja nicht immer der berühmt-berüchtigte Maschendrahtzaun sein, aber auch dieser bietet unerschöpfliche Möglichkeiten begrünt zu werden.

Ein Gartenzaun vereint viele Aspekte: Er kann als Sichtschutz, Windschutz, Grundstücksgrenze und als Beet dienen.  Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt, solange der Nachbar sich nicht über Höhe und Breite beschwert natürlich. Es ist nicht schwer einen bezaubernden Gartenzaun mit einfacher Bepflanzung zu schaffen.

Holzzäune, Metallzäune und sogar Steinkäfige bieten auf jeden Fall immer eine hervorragende Bühne für Blumen, Kletterpflanzen und kreative Bepflanzungen ganz nach Geschmack und Wunsch

Da Pflanzen bekanntlich sehr unterschiedliche Standortansprüche haben, solltet ihr prüfen, ob rund um den Zaun ähnliche Lichtverhältnisse herrschen. Zumindest die Himmelsrichtungen sind natürlich verschieden also vor dem Einkauf die Richtungen feststellen.


Denkt bei Holzzäunen daran, dass nach dem Begrünen durch die Pflanzen, also dem Einpflanzen, der Schutzanstrich mit Öl oder Lack nicht mehr so einfach ist. Wenn ihr einen solchen also durchführen wollt, tut ihr das besser im Voraus.

Einjährige Kletterpflanzen an Holzzäunen haben sich bewährt, denn wer das will kann seinen Holzzaun zum Beispiel dann im Frühjahr pflegen. Wenn man nicht regelmäßig unter der Bepflanzung restauriert, kann es sein dass das Klettern der Pflanze das Material auf Dauer schädigt.


Die einfache Begrünung eines Holzzaun

Diese Kombination ist romantisch und raffiniert zugleich. Klassisch ist der Bauerngarten mit einem Staketenzaun.

Dahlien sind bekannt als klassische Bepflanzung von Bauerngärten und werden seit langem zum Anbau von Holzzäunen, in diesem Fall Lattenzäunen, verwendet.  Dahlien blühen erst spät nämlich im Oktober. Deshalb ist es wichtig in dem Fall von Dahlien als Zaunbegrünung an das restliche Jahr zu denken und noch andere Pflanzen einzusetzen.

Ein guter Begleiter der Dahlien ist das patagonische Eisenkraut, das aufrecht und verzweigt wächst und mit violetten Blüten Bienen und Schmetterlinge anlockt.





Die Schlender Rose "Super Excelsa" erzeugt einen einziartigen Look und wächst dekorativ und üppig am Gartenzaun.

Eine sehr gute Lösung sind Kletterrosen und Wilder Wein als Sichtschutz am Zaun

Ihr könnt Kletterrosen auch auf höhere (Metall-)Zäune klettern lassen. Hier sieht man die Kombination aus rosa Kletterrosen und Wein. Der Zaun ist fast unsichtbar.


Die beliebtesten einjährigen Kletterpflanzen für Gartenzäune sind Morning Glory und Black-Eyed Susan. 

Hier sieht man eine etwas andere Variante der Gartenzaunbepflanzung: Der Metalldraht spannt sich zwischen den rustikalen Holzstelen, und die schwarzäugige Susanne mit weißen Blüten klettert die Stelen hinauf.

Aus einem alten Weidenkorb wurde hier ein blühender Gartenschmuck mit Chrysanthemen und Sedumpflanzen. 

Clara
Alle Artikel von Clara

Diesen Post teilen

Zur Startseite