Der Bauerngarten - Modern gedachte Tradition

Der Bauerngarten hat eine Tradition, die bis in die Antike zurückgeht. Wir zeigen euch, was ihn heute ausmacht!

News

Der Bauerngarten bietet alles, was das Gartenleben so schön macht: bunte Blumen, Gemüse, Früchte und eine entspannte Atmosphäre.


Er ist vielleicht der romantischste und wildeste aller Landschaftsgärten. Die bunte Mischung aus Zier- und Nutzpflanzen, das Nebeneinander unterschiedlichster Formen und Farben sowie die Mischung aus Düften und Aromen bieten grenzenlosen Spielraum für Naturgärtner. Obwohl es natürlich aussieht, muss ein multifunktionaler Bauerngarten sorgfältig geplant werden.


Die Geschichte des Bauerngartens

Der Ursprung des Bauerngartens als Gartenstil liegt in der Kultur des Schul- oder Klostergartens. Dieser hat eine lange Tradition, in einem Großteil Europas gibt es diese bereits seit dem 9. Jahrhundert, wobei sich ähnliche Konzepte bis in die Antike zu Plato und Sokrates zurückführen lassen, die mit ihren Schülern ähnliche Gärten unterhielten.

In der Anfangszeit wurde dieser Garten hauptsächlich zur Selbstversorgung genutzt, aber auch um denen, die ihn nutzen, das Gärtnern und Pflanzen beizubringen oder um ihnen beim Finden innerer Ruhe und Inspiration zu helfen, was im Konzept den fernöstlichen Zen-Gärten ähnelt.

Auf kleinem Raum wachsen in den heutigen Bauerngärten sowie in ihren Vorläufern essbare Pflanzen mit Kräutern und einzelnen Zierpflanzen zusammen. Trotz des begrenzten Platzes, muss der Garten das ganze Jahr über produktiv sein, also muss er bewusst bepflanzt werden.

Diese Idee der Raum- und Pflanzenoptimierung wurde 1913 im Hamburger Botanischen Garten aufgegriffen und in Form eigens angelegter Schulen und Schaugärten perfektioniert. Der künstlich angelegte „Hamburg Art Cottage Garden“ ist seitdem zur Vorlage für viele modernen Bauerngärten geworden. Dies erklärt, warum heute einige gärtnerische Fähigkeiten und Kenntnisse erforderlich sind, um einen solchen Bauerngarten anzulegen. Im Mittelpunkt stehen jedoch das spaßige und dekorative Gefühl beim Naschen sowie die Rückkehr zur Natur und tiergerechten Gartenarbeit. 


Klassischer Grundriss und Aufbau

Der „Bauerngarten Hamburger Art“ hat einen rechteckigen Grundriss, meist quadratisch, getrennt durch ein Kreuz am Straßenrand. In jedem Fall folgt das System einem einfachen geometrischen Muster. Der Mittelpunkt, der Kreisverkehr, konzentriert sich normalerweise auf Rosen, kleine Bäume oder runde Beete.


Wir stellen Euch nun die für uns schönsten Bauerngärten vor.


1. Schöner strukturierter Bauerngarten 

2. Entspannte Atmosphäre mitten im Bauerngarten

3. Bauerngarten um einen Baum gebaut 

4. Bauerngarten mit englischem Charme

5. Idyllischer Bauerngarten

6. Moderner Bauerngarten 


Julian
Artikel von Julian

Diesen Post teilen

Zur Startseite