Zucchini-Sorten im Überblick

Neben der klassisch grünen Zucchini gibt es noch viele weitere Sorten. Wir stellen euch die besten Sorten vor, denn nicht alle davon sind essbar.

News

6.9.2021

Grün, Gelb, Weiß, länglich oder kugelrund: die Zucchini gibt es in vielen Formen und Farben. So begeistern neben den klassisch länglichen, grünen Zucchini viele weitere Sorten des Kürbisgewächses mit ihrer Verarbeitungs- und Geschmacksvielfalt. Vollgepackt mit gesunden Nährstoffen ist die Zucchini sehr gesund. 


Doch nicht nur ihr Geschmack und Nährstoffgehalt überzeugen: einige Sorten werden auch als Zierpflanze auf Balkon und Garten angepflanzt, da sie mit außergewöhnlichen Formen und schönen Blüten eine wahre Augenweide sind. Doch nicht alle Sorten sind essbar. Wir stellen euch die besten Sorten für Küche und Garten vor.


Allgemeines zur Zucchini


Bei der Wahl eurer Zucchinipflanze für den eigenen Garten solltet ihr vorab ein paar Dinge bedenken. Während einige Sorten nur bei Vollsonne Früchte bilden, gibt es durchaus auch Sorten, welche an schattigen Plätzen gedeihen. Daher solltet ihr die Sorte in Anbetracht der vorhandenen Lichtverhältnisse auswählen.  Auch das Platzangebot schließt Sorten bereits im Voraus aus: die meisten Arten wachsen üppig und brauchen 1.5 bis zwei Quadratmeter. Bei geringen Platzangebot sollte daher auf platzsparende Züchtungen wie Ranken zurückgegriffen werden. 

Das Wachstum der Zucchini hängt auch stark von den Witterungsverhältnissen ab. Sind diese zu tief und nass, bleibt eine erfolgreiche Ernte bei den meisten Sorten aus, da es vermehrt zu Erkrankungen kommen kann. Widerstandsfähige Exemplare gegenüber Kälte, Schädlingen und typischen Pflanzenkrankheiten, sind hier die perfekte Alternative. Diese Sorten können deutlich früher ins Freie gesetzt werden und versprechen daher eine frühere Ernte. Diese sogenannten parthenokarpen Sorten sind rein weiblich, brauchen also keine Befruchtung.

Auch solltet ihr euch vorab überlegen, welche Farbe zu eurem Garten passt und wie ihr die Zucchini verwenden wollt. Die grünen Sorten zählen zu den bekanntesten und schnell in die Höhe wachsenden Pflanzen. Daher eignen sie sich optimal für den Anbau auf kleinem Raum oder als Kübelpflanze auf dem Balkon. Die gelben Zucchini sind im Geschmack intensiver und in zahlreichen Formen erhältlich. Weiße Exemplare dienen meist nur der Dekoration. Mit ihrer Sternenform ist sie eine sehr beliebte Zierpflanze. Nur wenige Sorten dieser Farbe sind essbar. Im nachfolgenden stellen wir euch die bekanntesten Sorten etwas näher vor.


Klassisch grüne Zucchinisorten


Ambassador:

Parthenokarp, frühreif, erregerresistent, glatthäutig, dunkelgrüne Früchte mit wachsartiger Beschichtung


Defender:  


Frühreif, hohe Ernteerträge, lange Erntezeit, robust


Diamant:  


früher Fruchtsatz, krankheitsresistent, grün-glänzende Früchte, feiner Geschmack


Partenon:


Parthenokarp, robust, große dunkelgrüne Früchte in Zylinderform


Malstil:


Parthenokarp, hohe Ernteerträge, grüne Früchte, leicht süßlicher Geschmack, festes Fruchtfleisch


Sonnengelbe Zucchini


Soleil:


Parthenokarp, robust, leuchtend gelbe Fruchtfarbe, leicht fruchtiger Geschmack


Sebring:


Parthenokarp, robust, Glatt-glänzende Schale, zylinderförmige Früchte


Golden Rush:


Goldgelb, zylinderförmig, leicht glänzende Früchte


Lemon:


Kugelförmig, zitronenähnlich


Essbare weiße Zucchiniarten


Ismalia:


Krankheiten resistent, creme-grüne Früchte  


Cavili:


kompaktes Wachstum, geeignet als Kübelpflanze, ertragreich, hohe Robustheit, guter Geschmack


Alfresco:


Wunderschöne essbare Blüten, hellgrüne Früchte, festes Fruchtfleisch, intensiver Geschmack


Long White Bush: 


Keulenform, helles Pastellgrün mit weißen Flecken, lange Haltbarkeit nach Ernte, sämige Konsistenz


Patisson Blanc: 


Ufo-Form, weiße Früchte, nussiges Aroma, festes Fruchtfleisch


Mehrfarbige Schönheiten


Green Tiger:


Parthenokarp, robust, Frühblüher, leuchtend grüne Früchte mit sattgrünen Streifen


Coucourzelle: 


Streifenmuster in Creme und Grün, Zylinderförmige Früchte, hohe Widerstandsfähigkeit auch bei nasskaltem Wetter


Patisson Strie Melange: 


Diskusform, warzige Schale, süßliches artischockenähnliches Aroma


Striato DÌtalia: 


Grün-gesprenkelte, weiße Schalen, zylinderförmige Früchte


Shenot Crown of Thorns: 


runde Früchte mit kronenartigem Aufbau, creme-weiß bis orange-gelbliche Farbe, farbige Streifen, Ranken Wachstum 


Zephyr:


Rarität, lindgrün im unteren Fruchtbereich, Übergang zu leuchtend, zartem gelb


Formattraktive Zucchinisorten 


Marrow:


Größte Sorte, gelb-orangefarbene ovale Früchte, leicht süßlicher Geschmack bei jungen Früchten


One Ball:


Frühreif, krankheitsresistent, orangefarbene, runde Früchte, sehr aromatisch


Tondo Chiara Di Nizza: 


kugelrunde, hellgrüne Früchte


Yellow Crokneck: 


verschiedene Gelbtöne, Schwanenhals ähnliche, gebogene Form, junge Früchte haben köstliches Aroma


Eight Ball:


sehr robust, dunkelgrüne, kugelrunde Früchte, buschiger Pflanzenwachstum


Kultivierbare Zucchinisorten


Nano Verde Di Milano: 


zylinderförmige, dunkelgrüne Früchte, zarter exotischer Geschmack, buschig und weit-auslaufender Pflanzenwachstum


Patio Star:


Kleiner, kompakter Wuchs, dunkelgrüne, sehr dünn und länglich wachsende Früchte


Leila:


kompakter Wuchs, kleine, dunkelgrüne Früchte, aromatischer Geschmack


Black Forest:


Robust gegenüber Krankheiten, Platzsparende Ranke, dunkelgrüne Früchte


Floridor:


Buschiges Gebilde mit runden Mini-Zucchini, kleinwüchsig, gelbe Früchte


Sunburst:


Ertragreich, kleine Kletterpflanze, sternenförmige, gelbe Früchte, süßlicher Geschmack


Piccolo:


klein wachsender Busch, eiförmige, weiß-grün gestreifte Früchte


Unter all den verschiedenen Sorten gehören Diamant, Nano Verde Di Milano, Partenon, Dunja und Alfresco zu unseren Geschmackslieblingen. Für einen Anbau im Kübel eignen sich Black Forest, Floridor, Satelite und Patio Star am besten.

Ihr seht, für jeden Geschmack und Bedarf gibt es eine geeignete Zucchinisorte. Als meist sehr robuste Pflanze eignet sie sich sowohl für den Anbau im Gemüsebeet, im Kübel oder auf dem Balkon. Geschmacklich ist das Gemüse zwar nicht sehr dominant, dennoch lässt es sich vielseitig und aromatisch zubereiten und gehört daher definitiv zu unseren Gemüselieblingen. 

Wie ihr die Zucchini im eigenen Garten anpflanzt, pflegt und erntet erfahrt ihr im Übrigen hier. 


Alles über die Zucchini

Clara
Alle Artikel von Clara

Diesen Post teilen

Zur Startseite