Wunderwerke aus Kunstharz

Merve und Cenk stellen kleine Wunderwerke aus Kunstharz her. Uns erzählen sie wie es dazu kam.

March 19, 2020
Kategorie
Wohnideen
Heute stellen wir euch die Gründer von unique.uniques vor. Merve und Cenk haben das kleine Unternehmen selbst gegründet und erfüllen sich und uns damit einen großen Traum. Sie stellen nämlich kleine Wunderwerke aus Kunstharz vor. Wie sie darauf kamen erzählen sie euch selbst.

Hallo liebe Desmondo-Leser/-innen,

wir sind Merve und Cenk, die Gründer von unique.uniques. Wir beide sind seit 5 Jahren ein Paar und versuchen uns gegenseitig in allen Wünschen zu unterstützen. Auch unique.uniques ist ein solcher Wunsch gewesen und nur durch die gegenseitige Ermutigung und Unterstützung zur Realität geworden. Der Entschluss zur Herstellung und zum Verkauf der Kunstharz-Objekte entstand durch das Zusammenspiel der Kreativität von Merve und dem Unternehmer-Denken von Cenk.

Auch unsere Berufswahlen sprechen sehr für uns. Merve ist hauptberuflich Logopädin und setzt ihre Kreativität im Umgang mit ihren Patienten ein. Cenk ist hauptberuflich Immobilienmakler und ist mit seiner Überzeugungskraft bestens für den Verkauf von Objekten ausgestattet. Wir haben aus den zunächst einmal nicht passend wirkenden Berufsbildern das Beste gemacht.

Über Instagram sind wir auf die Resin-Kunst aufmerksam geworden und haben den ersten Corona- Lockdown dazu genutzt, um uns darin zu probieren und schnell waren auch wir von der faszinierenden Kunst beeindruckt. Um einen näheren Einblick zu geben was wir mit „faszinierend“ meinen, möchten wir die einzelnen Schritte der Herstellung grob aufführen.

Eine faszinierende Kunst

Man muss wissen, dass die gesamten Prozesse in der Herstellung durch verschiedene chemische Reaktionen erfolgen. Zunächst einmal mischt man die 2 Komponenten des Resins gut miteinander. Danach kommt auch schon der spaßige Teil: das Einfärben. Je nach Wunsch, entweder mit Schimmerpigmenten, oder ohne, entweder etwas durchsichtig oder ganz gesättigt. Alles ist möglich!

Anschließend wird das eingefärbte Harz in bestimmte Formen mit ausgewählten Techniken gegossen und ab dann steht warten, warten, warten an. Bis das Kunstharz vollständig ausgehärtet ist können nämlich einige Tage vergehen. Doch auch dieser Prozess ist spannend, denn v.a. zu den Anfangszeiten der Aushärtung findet das gegossene Harz seine eigenen Wege, es arbeitet immer weiter. Genau deshalb hat diese Kunst uns so sehr fasziniert. Kein Unikat sieht nachdem es ausgehärtet ist aus wie beim Gießen; Kein Unikat sieht aus wie das andere. Und genau daraus hat sich auch unser Name entwickelt: unique.uniques, auf deutsch: einzigartige Unikate. Durch dieses Wortspiel wollten wir unterstreichen, dass kein Stück dem anderen gleicht.

Personalisierte Untersetzer

Bisher stellen wir vor allem Untersetzer her, die sich auch personalisieren lassen. Aber auch Tabletts zu Dekozwecken oder sogar für die Verlobung oder Hochzeit sind Kunstwerke, die wir bisher machen durften. Durch die Personalisierung eignen sich all unsere Unikate auch als Geschenk für die bevorstehende Weihnachtszeit!

Nach langer Recherche haben wir beschlossen uns in einer weiteren Umsetzung der Resin-Kunst zu probieren: Das Konservieren von Blumen. Sträuße, wie etwa der Brautstrauß, werden getrocknet und in das Harz hineingearbeitet. Dadurch entsteht ein tolles Dekoobjekt und gleichzeitig kann man den tollen Blumenstrauß für immer in voller Pracht sehen. Ganz nach dem Motto: „Verewige deinen Brautstrauß!“.

Wir freuen uns auf die Umsetzung aller weiteren Ideen, auch vonseiten unserer Kunden.

Mit viel Liebe,

Merve und Cenk von unique.uniques

Lola

Artikel von Lola

Zur Startseite