Wie man täglich mehr Wasser trinkt

Fällt es euch im Alltag auch schwer, genügend Wasser zu trinken? Spätestens ab der Mittagszeit macht sich das bemerkbar!

8.30.2021

Untersuchungen zeigen, dass 50 Prozent der Deutschen nicht genug Wasser trinken.

Wasser ist jedoch die wichtigste Nahrungsergänzung. Schon ein Flüssigkeitsmangel von 2 Prozent kann zu Konzentrationsproblemen, Erschöpfung, Müdigkeit und anderen Krankheitssymptomen führen. Langfristig fördert es das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht sowie Tumorerkrankungen.

Im Umkehrschluss kann man mit einer ausreichenden Flüssigkeitsversorgung die Verdauung positiv beeinflussen, den Körper entgiften, die Gesundheit der Haut verbessern, Gelenke und Knorpel geschmeidig halten und das Gehirn leistungsfähiger machen. 

Eine Faustregel des individuellen Bedarfs lautet: 35 Milliliter Wasser pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag. Dieser Richtwert beinhaltet keine sportlichen Tätigkeiten. 

Ein 80 Kilogramm schwerer Mann müsste demnach etwa 2.8 bis 3 Liter Wasser trinken.

Alles gute Gründe, um unsere Flüssigkeitsaufnahme mehr zu beachten und zu steigern. 


Leichter gesagt als getan? 

Nein, mit unseren 10 einfachen Tricks wird es auch euch gelingen, mehr Wasser im Alltag zu trinken.


1. Startet den Tag mit Wasser

Da der Körper in der Nacht viel Flüssigkeit verliert, solltet ihr dieses Defizit gleich morgens ausgleichen. So könnte euer neues Morgenritual sein, dass ihr direkt nach dem Aufstehen ein großes Glas lauwarmes Wasser mit etwas Zitronensaft trinkt. Dies kurbelt gleichzeitig die Fettverbrennung an, versorgt den Körper mit Vitamin C und schmeckt lecker.

Wer morgens im Stress ist und dazu neigt, Frühstück und Trinken zu vergessen, kann sich bereits am Vorabend ein großes Wasserglas auf den Nachttisch stellen, sodass der erste Blick morgens unausweichlich aufs Trinken fällt. 


2. Individuelle Flaschen und Gläser

Am besten besorgt ihr euch eine schöne Flasche, die transportabel ist und euch stets ans Trinken erinnert. Nebenbei tut ihr so auch der Umwelt etwas Gutes. 

Für Zuhause könnt ihr euch eine schöne Teetasse oder ein besonderes Glas aussuchen, das allein beim Anblick schon Freude bereitet und aus dem ihr gerne trinkt. So wird mit der Flüssigkeitsaufnahme gleichzeitig ein positives Erlebnis verbunden. 


3. Wasser aufwerten

Ok – Leitungswasser ist nicht gerade attraktiv. Doch zu viel Fruchtsaft oder gar gesüßte Getränke und Limos sollten so wenig wie möglich verzehrt werden, da diese voll mit Zucker sind. 

Unsere Lösung: Infused Water! Sieht nicht nur super aus, sondern schmeckt auch hervorragend und ist extrem vielseitig und gesund. 

Hierfür einfach verschiedene Kräuter, Obst oder Gemüse ins Wasser geben, etwas ziehen lassen und schon hat man seine eigene, erfrischend gesunde Limonade.

Unser liebstes Vitamin-Wasser besteht aus Himbeeren, Minze, ein Stück Ingwer und Zitronenscheiben. 

4. Wasserhaltiges Obst und Gemüse

Obst und Gemüse enthalten viele wichtige Mineralstoffe und Vitamine. Doch auch deren Zellflüssigkeit ist unserer sehr ähnlich und kann daher schnell absorbiert werden und wir haben eine zusätzlichen Flüssigkeitsquelle. 

Besonders wasserreiche Sorten sind Gurken, Melonen, Orangen, Blattsalate und Tomaten. 


5. 30 Minuten vor jeder Mahlzeit reichlich trinken


Verknüpft das Wassertrinken mit Ereignissen. So wird dies zum Ritual und mit der Zeit wird das Trinken bei den jeweiligen Ereignissen ganz automatisch vorgenommen. Solche Ereignisse könnten das Eintreffen auf der Arbeit sein, das Nachhausekommen, nach jedem Toilettengang etc. 

Auch das Trinken vor der Mahlzeit hat sich in zweierlei Punkten bewährt: zum einen wird mehr getrunken, zum anderen ist der Magen dann bereits etwas gefüllt und euer Hungergefühl vermindert. Dies kann langfristig dafür sorgen, dass ihr etwas weniger esst und das ein oder andere Pfündchen verliert.


6. Reduziert Stress

Stress im Alltag führt dazu, dass man den eigenen Flüssigkeitsbedarf aus den Augen verliert. Daher sollte Stress bestmöglich vermieden werden, sodass auf die Grundbedürfnisse geachtet werden kann und das allgemeine Wohlbefinden steigt. 

Clara
Alle Artikel von Clara

Diesen Post teilen

Zur Startseite