Was sagt eure Schlafposition über euch aus?

No items found.


Studien des britischen Forschers Chris Idzikowski belegen diese These.  

Seid ihr auch so neugierig, ob eure Schlafposition mit euren Charakterzügen zusammenpasst? Wir klären auf. 


Der Fötus

Die Schlafposition „Fötus“ ist die häufigste Schlafposition. Der Name verrät, dass die Position einem ungeborenen Kind im Mutterleib ähnelt: Seitlich liegend, mit angewinkelten Knien und die Hände unter dem Kopf. 

Idzikowski fand heraus, dass Menschen, die in dieser Position schlafen, oftmals nach außen hin stark und robust wirken, innerlich aber sensibel und zerbrechlich sind. Auch streben sie nach Geborgenheit und Bestätigung und neigen dazu, sich viele Sorgen und Gedanken über das Leben zu machen.  

Auch gelten sie als sehr warmherzig und sozial. 


Der Flamingo

Ähnlich einem Flamingo liegen die Personen auf dem Bauch, ein Bein angewinkelt, sodass es aussieht als würde sie auf einem Bein stehen. Eben wie ein Flamingo.

Laut Studien kann diese Position auf verborgene Ängste hindeuten. 

Vor allem Kinder schlafen in dieser Position


Der Baumstamm

Bei der Baumstammposition schlafen die Menschen auf der Seite. Die Beine haben sie dabei gestreckt nach unten liegend, die Arme flach am Körper hinab oder vor der Brust verschränkt.  Laut Chris Idzikowski haben diese Menschen Schwierigkeiten mit Veränderungen und sind tagsüber oft angespannt. Die steife und hölzerne Schlafposition spiegelt sich tagsüber im Charakter wider. Dennoch sind die Menschen übermäßig sozial, nahezu „Herde“ bedürftig und verlässlich. Auch können die Baumstammschläfer leicht naiv und gutgläubig sein.


Sich Sehnender

Auf der Seite liegend und die Arme „sehnend“ vor sich ausgestreckt – die typische Schlafposition von Menschen die sehr freundlich, selbstbewusst und offen, gleichzeitig aber auch misstrauisch sein können und eine zynische Geisteshaltung haben. Oft fallen ihnen Entscheidungen sehr schwer, stehen aber nach gefallenem Entschluss zu einhundert Prozent dahinter. 


Der Seestern

Flach auf dem Rücken liegend, Arme und Beine vom Körper leicht abgespreizt und gestreckt – die Seesternposition. Seesternschlafer legen großen Wert auf soziale Kontakte und Freundschaft. Zudem gelten sie als introvertiert und großzügig. Im Mittelpunkt zu stehen gefällt ihnen nicht besonders gut, dafür sind sie tolle Zuhörer und Ratgeber. 


Der Soldat

Wie ein Zinnsoldat wird hier geschlafen: flach auf dem Rücken und die Arme nah am Körper liegend. 

Schlafende in dieser Position gelten als diszipliniert, ruhig, aber auch leicht reserviert. Sie haben sowohl an sich selbst aber auch Mitmenschen hohe Ansprüche und sind sehr perfektionistisch. 



Wir sind gespannt? Konntet ihr euch in einen dieser Schlafpositionen und den entsprechenden Charakterzügen wiederfinden?
Wir freuen uns über eure Kommentare.

7.10.2021