Von der Schreinerin zur Designerin

Leben deinen Traum, das ist das Motto von Cate. Und sie lebt konsequent danach. Ihr Ziel, Kreativität und Bauen im Interior Desging zuvereinen, hat sie fest im Blick und will sich nächstes Jahr sogar selbstständig machen.

Hi, ich heiße Cate, bin 24 Jahre alt und wohne im schönen Hamburg. 

Wenn ich mich mit einigen Worten beschreiben müsste, wären dies folgende: Kreativkopf, Tischlerin, Interiorjunkie, Träumerin, Grinsebacke, Optimistin mit einer Portion Naivität, Macherin, zweiter Name Empathie, pflegeleicht, zielstrebig, romantisch veranlagt, selbstbewusst, im ständigen Versuch das Ding mit der Tollpatschigkeit in den Griff zu kriegen, Familienmensch, nicht fehlerfrei, harmoniebedürftig, Idealistin, immer das Streben nach dem großen Ziel im Hinterkopf. 

Doch was ist das große Ziel? Für mich unter anderem meine Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen. Meine Arbeit mit Holz und meine Leidenschaft für Interior Design unter einen Hut zu bringen. Ich wusste schon immer, dass ich etwas “kreatives” machen will, mein eigener Chef sein möchte. Der Weg dorthin? Nicht immer einfach.

Nach dem Abitur fing ich eine Tischlerlehre an. Wir bauten Fenster ein, renovierten Wohnungen, legten Böden und Terrassendielen, bauten Küchen, Einbauschränke und auch ab und an einige Möbelstücke. Ich lernte sehr viele verschiedene Dinge, doch meine Passion, mich richtig kreativ auszuleben, blieb mir verwehrt. Also Gesellin arbeitete ich dann noch ein weiteres Jahr in meiner Lehrfirma, um weitere Erfahrung zu sammeln.

In dieser Zeit richtete ich nach der Arbeit unsere Eigentumswohnung ein. mein Herzensprojekt. Wir stellten die komplette Wohnung auf den Kopf und renovierten was das Zeug hielt. ich konnte viele verschiedene Möbel maßgenau einpassen und unser Traumzuhause nach und nach gestalten. Viele Möbel in unserem Zuhause sind daher tatsächlich selbstgebaut.

Ich denke mein Geheimnis ist, nicht nur das Möbel als einzelnes zu sehen, sondern alles als Gesamtkonzept zu betrachten. Minimalistische Formen und Farben und die Liebe zum Detail machen den Rest. Mein absolutes Lieblingsmöbelstück ist mein selbstgebauter Bugholzhocker und die selbstgefertigte Essecke im Wohnzimmer.

In dem Jahr nach der Ausbildung machte ich zudem ein Fernstudium im Bereich Interior Design, um meinem Traum noch ein Stückchen näher zu kommen. Derzeit mache ich eine Vollzeit-Weiterbildung als Holztechnikerin. Der Fokus liegt dort auf 3D-Zeichenprogrammen, der CNC-Fertigung und die Programmierung dafür.

Im Sommer 2021 werde ich mich dann endlich selbständig machen können und meine beiden Leidenschaften, das Einrichten sowie das Designen und Bauen von Möbelstücken vereinen.

von
Lola

Bilder Galerie

No items found.