Vergissmeinnicht: So pflegt ihr die Pflanze richtig!

Mit unserer Anleitung ist das Pflegen des Vergissmeinnicht ganz einfach!

October 19, 2020
Kategorie
Balkon und Garten
Vergissmeinnicht ist eine beliebte Frühlingsblume, die unter den Frühjahrsblüher einzigartig ist. Wie ihr sie richtig pflanzt und pflegt erklären wir euch in diesem Beitrag!

Ursprung

Vergissmeinnicht (Myosotis) ist eine Pflanze aus der Familie der Boraginaceae. Frühlingsblumen werden auch Mausohr genannt - ein Name, der von dem botanischen Namen abgeleitet ist und sich auf die Form der Blätter bezieht. Es gibt ungefähr 50 Arten von Vergissmeinnichten auf der Welt.

So bekam das legendäre Vergissmeinnicht den deutschen Namen:

Als der Liebhaber einmal am Fluss entlang ging, fand das Mädchen eine blaue Blume am Flussufer. Ihr Geliebter kam herab, um die Blumen für sie zu pflücken, fiel aber ins Wasser und wurde fortgerissen. Er konnte nur zu ihr rufen: „Vergiss mein nicht!“ Hier geht es nur darum, wie man zarte blaue Blumen mit gelben Augen anzieht. Es wird auch in vielen anderen Sprachen so genannt, wie zum Beispiel "Forget-me-not" in Großbritannien oder "Ne m'oubliez pas" in Frankreich.

Vergissmeinnicht blüht in blau in seiner ursprünglichen Form, der Farbe der Loyalität und des Verlangens, und ist daher zu einem wichtigen Symbol geworden. Es wird gesagt, dass er ein "magisches Kraut" in Form einer "unsichtbaren Loyalitätskette" ist und magische Kräfte besitzt, aber die Voraussetzung ist, eine Blumenwurzel oder einen Kranz um den Hals oder das Herz des geliebten Menschen zu legen. Vergissmeinnicht gehört heute zu den beliebtesten Frühjahrsblühern, die schönste unter einer großen Anzahl von Blühern.

Aussehen und Größe

Vergissmeinnicht wird je nach Art 20 bis 40 cm hoch und bildet lange Stiele.

Sie sind normalerweise einjährige oder krautige Pflanzen. Normalerweise wachsen diese Pflanzen zunächst in Rosetten mit langen, langen Blättern, die linear und leicht behaart sind. Seit Beginn des Frühlings haben neue Knospen und Astknospen apikale Rispen mit wenigen oder keinen Scheiben. Die Blütezeit ist von April bis Juni. Die Blüten sind fünfmal größer und leuchten normalerweise in einer klassischen blauen Farbe.

Es gibt auch weiße und hellrosa Sorten.

Lage und Boden

Diejenigen, die im Frühling blühen, bevorzugen sonnige Orte anstelle von teilweise schattigen Orten, und es für die Pflanze ist es am besten, wenn sie auf frischen und gut durchlässigen Böden wachsen.

Pflanzen

Neuanpflanzungen werden im Juni oder Juli direkt auf dem Feld durchgeführt. Im Herbst werden die Jungpflanzen einfach an einer geeigneten Stelle auf das Beet gelegt und blühen dann im Frühjahr des folgenden Jahres.

Pflanztipps

Vergissmeinnicht ist für sich genommen sehr pflegeleicht. Stellen Sie sicher, dass Sie nach dem Trocknen regelmäßig gießen. Keine Notwendigkeit zu düngen oder zu schneiden. Sie können die verwelkten Blumen nur von Zeit zu Zeit herausnehmen.

Winterschutz

Die traditionelle Bauerngartenpflanze sollte in kalten Regionen Winterschutz bekommen. Besonders junge Pflanzen müssen mit einem Blatt oder Gras vor übermäßigem Frost geschützt werden.

Vergissmeinnicht pflegen und pflanzen. So geht's einfach desmondo garten


Verwendung

Vergissmeinnicht ist eine sehr schöne Beetpflanze, die sich gut mit anderen Frühlingsblumen wie gehörnten Veilchen und Tulpen kombinieren lässt. Vergissmeinnicht ist ideal für Grenzen und auch als Abfüllanlage geeignet.

Kleine Blüten sind besonders effektiv, wenn große Mengen ausgesät werden.

Sie können Pflanzen auch in Töpfe auf dem Balkon oder der Terrasse stellen.

Wichtige Arten

Waldvergissmeinnicht (Myosotis sylvatica) tritt normalerweise alle zwei Jahre auf, und es stehen viele Farben zur Auswahl.

Orte mit voller Sonne und frischem Boden sind ideal für Raubpflanzen.

Von März bis Mai wird es dort gesät und mit einer großen Fläche von Blumenwolken bedeckt.

Der Sumpf Vergissmeinnicht (Myosotis palustris) fühlt sich an den Bächen und Teichen zu Hause. Es blüht von Mai bis August und ist eine mehrjährige Pflanze, daher ist es ein beliebter häufiger Besucher im Garten.

Jedoch hat das Vergissmeinnicht Konkurrenz von entfernten Verwandten erhalten: Gedenkemein (Omphalodes verna) und Kaukasus Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla) gehören zur selben Familie und können ebenso schöne Blüten blühen.

Beide Pflanzen blühen von April bis Mai und bevorzugen fruchtbaren, frischen, humusreichen Boden.

Das Denkmal eignet sich sehr gut als Bodendecker unter spärlichen Bäumen und breitet sich schnell unter den Läufern aus, so dass es manchmal schwache Nachbarn ersetzt.

Vergissmeinnicht Kaukasus ist eine Sammlung von Sonnenlicht und Halbschatten das ganze Jahr über.

Neben blauen Blüten hat es auch besonders schöne, hellgrüne Blätter.

Könnt ihr euch nicht für diese Vielfalt entscheiden?

Tipp: Wenn ihr alle Arten zusammen in den Garten pflanzt, dann verwandelt ihr euren Garten in ein Meer himmelblauer Blumen, er wird es unvergesslich.

Vermehrung

Sobald das "Vergissmeinnicht" im Garten seinen Platz gefunden hat, wird es jedes Jahr neu gepflanzt.

Der Vergissmeinnicht-Wald wird normalerweise alle zwei Jahre entfernt.

Es wurde im Juli gesät.

Mischt die Blumenerde mit etwas Ton in der Samenschale, verteilt dabei die Samen darauf und bedeckt sie mit Erde. Ihr solltet den Untergrund immer feucht halten.

Im Oktober werden junge Pflanzen auf das Beet gepflanzt.

Verwendet Wolle oder einige Fichtenzweige, um sie vor starkem Frost zu schützen.

Der Sumpf Vergissmeinnicht, Denkmal und Kaukasus Vergissmeinnicht sind mehrjährig, es ist am besten, sie zu vermehren und zu teilen.

Die besten Orten, an denen sich das "Vergissmeinnicht" verbreitet sind Wälder und Sümpfen.

Das Gedenkemein bildet Ausläufer, daher ist es eine gute Bodendecker.

Schädlinge

Blattläuse treten manchmal als Schädlinge auf.

Wenn das Wetter zu feucht ist, greifen Mehltau und Grauschimmel Vergissmeinnicht an.

Vergissmeinnicht pflegen und pflanzen. So geht's einfach desmondo garten


Mariel

Artikel von Mariel

Zur Startseite