So schafft ihr ein Schlafzimmer im Boho Style

Wild, warm und elegant: Wir geben euch 5 Einrichtungstipps für euer Boho-Schlafzimmer

News

6.11.2021

Berberteppiche und farbenfrohe Wandbehänge passen zum Baldachin: Ein Boho-Schlafzimmer wird zusammengewürfelt – nicht passen, gibt es hier nicht! Bequemes Fell und Plaid, weiche Kissen, romantischer Baldachin, Textilien mit wilden Mustern, Souvenirs aus aller Welt und Hängekörbe aus Spitze: Das Schlafzimmer im Boho-Stil ist üppig, sehr komfortabel und lässig, aber auch weltoffen und schick. Das Beste an diesem Stil ist, dass alles erlaubt ist, was euch gefällt. Wir zeigen euch, wie ihr euer Schlafzimmer im Boho-Stil dekorieren könnt.


1. Kombiniert Flohmarkt-Entdeckungen und moderne Möbel

Boho ist ein antibürgerlicher Lebensstil, der in Künstler- und Intellektuellen Kreisen entwickelt wurde. Die Möbel im Boho-Stil sind ebenfalls freigeistig und personalisiert. Wenn ihr euer Schlafzimmer mit diesem Look dekorieren möchtet, dann kombiniert am besten Flohmarkt-Entdeckungen mit schlichten modernen Möbeln – und setzt auf Improvisation!

Der antike Kleiderschrank ergänzt den gesprungenen Spiegel (der nach Belieben an der Wand lehnt). Der Nachttisch kann ein alter Koffer, eine Kiste, ein einfacher Hocker oder einfach nur gestapelte Bücher sein. Natürliche Materialien wie Holz und Rattan geben den Ton an. So passt zum Beispiel der Pfauenthron im Hippie-Stil und seine breite Rückenlehne perfekt zum Boho-Look. Der Rattan-Sessel eignet sich besonders als stiller Diener, der Kleidung ablegt. Wenn ihr bequem darauf sitzen möchtet, dann legt einfach ein süßes (Kunst-)Fell oder Kissen darauf.

2. In Textilien schwelgen

Was ist definitiv ein Boho- Schlafzimmer? Wild gemusterte Textilien! Wenn ihr nicht genug Mustermix habt, dann könnt ihr eine Wolldecke, eine handgemachte Steppdecke oder ein Bettlaken an das Kopfteil des Bettes hängen.

Neben Decken gibt es viele Kissen auf dem Bett. Aztekische Motive, Batik- und Blumendekorationen schaffen hier eine exotische Atmosphäre und entführen euch zu fernen Kulturen. Wenn sich zwei oder drei Schlüsselfarben im Muster wiederholen, wird dieser wilde Mustermix konsistent. Das einfarbige Kissen in der Mitte bringt ein wenig Ruhe in die Komposition.

Wenn genug Platz ist, können ihr im Schlafzimmer neben dem Bett eine zusätzliche Komfortecke installieren. Vor dem Schlafengehen könnt ihr in einer Hängematte mit Kissen, Fellen und Decken abhängen und abends eine Tasse Tee trinken. Auch der Boden kann reich mit Textilien verziert werden. Denn was gibt es Schöneres, als morgens aus dem Bett aufzustehen und den weichen Teppich zuerst mit den Füßen zu berühren? Dies kann zum Beispiel ein bequemer Pelz, ein weicher Berberteppich oder ein Perserteppich sein. Ihr könnt auch mehrere Teppiche in Lagen übereinander stapeln. Dadurch wird das Schlafzimmer komfortabler.


3. Dekoriert eure Wände

Die Wanddekoration macht jeden Raum warm. Besonders schön für den Boho-Look sind Textilien aus fernen Ländern, seien es Stickereien aus Südostasien oder Quilts aus den USA. Es lohnt sich auch, es selbst zu machen – mit Batik könnt ihr ganz einfach tolle Ergebnisse erzielen. Spitze war in den 1970er Jahren sehr beliebt. Ursprünglich kam die Knüpftechnik aus dem Osten. Der geknotete Wandbehang eignet sich besonders gut für ein Boho-Schlafzimmer.

Auch gut kam der Traumfänger im Boho-Schlafzimmer an. Traditionell werden Traumfänger aus Weidenrinde hergestellt und mit Sehnen gebunden. Mit Perlen, Federn, Leder oder Rosshaar verziert, sollen sie dem Schläfer gute Träume bescheren. Hängt den Traumfänger an die Wand neben oder über das Bett oder an die Decke. Das Wichtigste ist, dass es in der Nähe des Bettes ist.

4. Verwendet Vorhänge, um gemütliche Ecken zu schaffen

Leicht, flexibel und transparent – ​​so entstand dieser Vorhang aus weißem Baumwollfaden. Es vermittelt ein Gefühl von Sicherheit ohne Zurückhaltung. Diese Art von Seilvorhang hat verschiedene Farben und Materialkombinationen. Ein romantischer Baldachin kann auch eine Insel im Schlafzimmer schaffen. Auf einem solchen Schlafsofa könnt ihr wunderbar von der warmen Sommernacht auf Bali träumen. Wenn der Baldachin mit Lichterketten geschmückt ist, wird das Schlafzimmer gemütlicher und stimmungsvoller – fast wie beim Sterne Gucken! 


5. Mit Zimmerpflanzen Akzente setzen

Viele Zimmerpflanzen – wie Sukkulenten oder Farne – sind ebenfalls typisch boho. Grafisch gezeichnete Keramiktöpfe oder geflochtene Körbe eignen sich ideal, um Pflanzen in eine komfortable Inneneinrichtung einzubinden. Wenn auf dem Boden kein Platz für Pflanzen ist, könnt ihr es einfach von der Decke hängen lassen. Blumenampeln sind schon längst nicht mehr altmodisch und sind ein Hingucker in jedem Zimmer.

Mariel
Artikel von Mariel

Diesen Post teilen

Zur Startseite