Schnecken durch Pflanzen loswerden

No items found.

Kommt es zu einem solchen Befall raten wir zum Einsatz von natürlichen Hausmitteln. Welche das wären könnt ihr hier nachlesen.

Um Schnecken präventiv vorzubeugen können bestimmte Gemüse- und Kräuterpflanzen angebaut werden, welche von Schnecken gern gemieden werden.
Welche das sind erfahrt ihr hier.


Kräuter

Besonders stark riechende Kräuter können, in Streifen gepflanzt, als Schutzwall dienen. So sind die Kräuter an sich schon resistent gegen Schnecken und gleichzeitig schützen sie empfindliche Gemüsepflanzen. 

Während Basilikum, junge Petersilie, Majoran und Zitronenverbende gern von Schnecken befallen werden, ist die Liste der ungern gesehenen Kräuter deutlich länger. 

Ackerschachtelhalm, Allium, Baldrian, Bärlauch, Beinwell, Blutweiderich, Bohnenkraut, Borretsch, Currykraut, Dost, Eberraute, Estragon, Frauenmantel, Giersch, Greiskraut, Johanniskraut, Jungfer im Grünen, Kamille, Kapuzinerkresse, Kerbel, Koriander, Lavendel, Liebstöckel, Mädesüss, Majoran, Minzen, Mutterkraut, Petersilie, Pimpernelle, Rosmarin, Salbei, Schafgarbe, Thymian, Tripmadam, Waldmeister, Weinraute, Winter-Bohnenkraut, Ysop und Zitronenmelisse. 

Ihr seht die Auswahl an Kräutern, welche Schnecken fernhalten ist lang und bei einem gemischten Kräuterbeet oder einzelnen Kräutern zwischen Gemüsepflanzen habt ihr einen sicheren Schutz. Achtet bei den Kräutern jedoch auf geeignete Mischkulturen, da auch Gemüse- und Obstpflanzen auf bestimmte Kräuter nicht gut reagieren. 


Gemüse

Zwar gibt es keine Pflanzengattung die absolut sicher ist vor Schnecken, da diese Allesfresser sind und in der Not alle Pflanzen essen würden, jedoch gibt eine grosse Menge an Gemüsepflanzen, die von den Schleimtieren gern gemieden werden. 

Hierzu zählen Artischocken, Chicorée, Endivie, Erbsen, Feldsalat, Fenchel, Gurke, Kartoffeln (sortenabhängig), Knoblauch, Mangold, Melonen, Porree, Radicchio, Radies (sortenabhängig), Rhabarber, Rotblättriger Salat, Rote Beete, Rucola, Schnittlauch, Sellerie, Spargel, Spinat, Tomaten, Zuckerhut und Zwiebel.


Obstbäume und -sträucher

Auch Bäume und Sträucher sind meist wenig anfällig für Schnecken.

Zitronen- und Olivenbäume, sowie die meisten Beerenfrüchte, wie Himbeeren, Stachelbeeren, Preiselbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren werden von Schnecken verschont. 

Auch Nussbäume werden von Schnecken im überwiegenden Mass gemieden.


Ihr seht mit der richtigen Pflanzenwahl, muss man sich um eine Schneckenplage keine Sorgen machen. 

Seid ihr im Besitz eines Blumengartens und baut kaum Gemüse, Obst oder Kräuter an, gibt es auch viele Blumen, die als natürlicher Schutzwall für Schnecken dienen. 

Mehr dazu könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen.


Wir hoffen, dass unsere Übersicht mit den Gemüse- und Obstpflanzen sowie Kräutern, welche von Schnecken gemieden werden, euch weiterhelfen konnte und ihr schon bald einen schneckenfreien dafür Ernteergiebigen Garten habt.


2.10.2021