No items found.

Ein Pool im eigenen Garten?

By
Florian

Der Sommer naht und damit wächst bei vielen der Wunsch nach einem eigenen Pool. Doch was ist dabei zu beachten? Wir geben euch etwas Starthilfe.

Bodenplatte

Kurz ein Loch gebuddelt und mit Folie ausgelegt, so einfach ist es dann nicht. Wollt ihr einen richtigen Pool, mit festen Wänden, dann braucht ihr auch einen festen Boden. Dazu müsst ihr eine Bodenplatte anlegen. Sonst kann der Pool absacken, die Folie kann reißen und ihr habt mehr Ärger als Spaß mit euren Pool.

Bei kleineren Pools geht es auch ohne Bodenplatte. Dann muss der Boden darunter aber gewachst sein und nicht einfach nur aufgeschüttet. 

Wände

Das Erdreich ist, auch wenn es nicht so aussieht, ständig in Bewegung. Deswegen ist es wichtig, die Wände eures Pools mit Magerbeton zu stabilisieren, damit diese nicht nach innen brechen.

Lass dir helfen

Klar, es ist ein schönes Gefühl, wenn man in einem Pool schwimmen kann, den man komplett selbst gebaut hat. Aber ein Pool ist eine komplexe Sache. Ihr müsst spachteln, Fliesen, Folie anbringen, es braucht einen Technikschaft und eine Wasserfallmauer sowie eine Poolumrandung. Gerade bei so etwas unscheinbarem, wie dem Verlegen der Folie, können leicht Fehler passieren. Lasst diese Arbeit lieber einen Profi machen. Ebenso den Technikschacht. 

Komplettset

Ihr habt einen schwer zugänglichen Garten oder wollt euch die Arbeit erleichtern? Dann könnt ihr euch einen fertigen Stahlwandpool kaufen. Da braucht es keine Bodenplatte, keinen Magerbeton für die Wände und der Aufbau dauert im Idealfall nur wenige Tage. Service hat aber auch seinen Preis. Mit mehreren tausend Euro müsst ihr bei einem Komplettset schon rechnen. 

Was wollt ihr?

Steht der Pool, kann man ihn nicht mehr einfach verschieben. Macht euch also vorher ganz genau Gedanken, wo er stehen soll. Wie sieht euer Garten im Herbst aus? Sind Bäume in der Nähe, die mit ihren Wurzeln den Pool beschädigen können? Auch die Tiefe lässt sich im Nachhinein nicht mehr korrigieren. Es empfiehlt sich eine Tiefe von 1,5 Metern.

Statt im Garten könnt ihr den Pool auch in die Terrasse integrieren. Wenn ihr euch ein Haus bauen wollt, könnt ihr den Pool auch ins Haus integrieren, dann habt ihr auch im Winter etwas davon.