Liguster pflanzen und pflegen - das müsst ihr wissen

Wie ihr den Liguster auch ganz einfach in eurem Garten anpflanzen könnt, verraten wir euch in diesem Artikel.

News

6.10.2021

Der Liguster ist eine beliebte Pflanze: Er ist robust, anspruchslos und passt sich leicht einem Standort und der Umgebung an. Da die Pflanzen hoch und dicht wachsen, eignen sie sich sehr gut als blickdichte Schutzhecken. Sie sind auch dekorativ, winterhart und sehr schön. Sie sind auch Brutstätten für Vögel. Liguster-Hecken bringen Leben in euren Garten. Die richtige Pflege des Ligusters ist wichtig für langfristig gesunde und schöne Hecken.

 

Pflanzung

Das Pflanzen von Liguster ist nicht schwierig. Diese Pflanzen sind sehr beliebt, da Liguster winterhart und anpassungsfähig sind. Auch die Blätter und Beeren der Ligusterhecke sehen schön aus und eignen sich für viele Gärten. Ihr könnt für verschiedene Hecken unterschiedlicher Größen verwenden, einschließlich Sichtschutzhecken. 

Sie sind auch beliebte Nistplätze für Vögel. Sobald ihr euch entschieden habt, eine Ligusterhecke zu pflanzen, ist dies keine schwierige Aufgabe. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die ihr beachten solltet, um schöne, gerade und vor allem gesunde Hecken in eurem Garten zu haben. 


Zeitpunkt der Pflanzung 

Die beste Zeit zum Pflanzen von Liguster oder Ligusterhecken ist der Herbst, vorzugsweise der Oktober. Neue Pflanzen benötigen viel Wasser und werden im Herbst aufgrund starker Regenfälle automatisch versorgt.

Ihr müsst die neue Ligusterhecke nicht mehr gießen. Ihr könnt Ligusterhecken aber auch zu anderen Zeiten pflanzen. Dafür eignet sich die ganze Winter- und Frühjahrssaison bis April. Danach solltet ihr sie jedoch nicht mehr pflanzen, da dann die Vegetationsperiode der Pflanze beginnt und es zu warm und trocken wird. Ihr solltet auch darauf achten, dass die Pflanze nicht einfriert, da die Wurzeln keinen Frost vertragen.


Pflanzenabstand

Der Pflanzabstand variiert je nach Pflanzengröße, bis hin zur entsprechenden Sorte. Beim Liguster könnt ihr jedoch bei Hecken bis zu einem Meter Länge mit einem Abstand von vorne und hinten von ca. 40-60 cm und bei höheren Hecken mit einem Pflanzabstand von 90 cm rechnen. Informiert euch immer über den vorgesehenen Pflanzabstand zu benachbarten Grundstücken, da dieser von Bundesland zu Bundesland variieren kann.

Ihr könnt Pflanzen auch in einem Zickzackmuster pflanzen, um eine breitere Hecke zu schaffen. Bei helleren Ligusterhecken könnt ihr einfach den Pflanzabstand vergrößern.


Düngung

Ein wichtiger Teil der Liguster-Pflege ist die Düngung. Die Pflanzen lassen sich leicht düngen. Dafür gibt es zwei geeignete Zeiten. Mit der Düngung der Liguster-Hecke solltet ihr im Frühjahr ab März beginnen. Dies fördert neues Wachstum. Die zweite Düngung, um die Büsche auf den Winter vorzubereiten, sollte vor Ende Juli abgeschlossen sein.

Danach solltet ihr nicht mehr düngen. Die durch die Düngung entstandenen Knospen können Frost und Welke nicht vertragen. Die erste Düngung sollte mit Hornspänen oder Hornpulver erfolgen. Ihr könnt es einfach um die Wurzeln streuen und leicht einreichen. Für die zweite Düngung solltet ihr kaliumhaltige Mineraldünger verwenden. Ihr könnt auch Nadelbaumdünger verwenden. Zur optimalen Pflege solltet ihr es auch einharken.


Schnitt 

Um den Liguster zu pflegen, muss er auch geschnitten werden. Beachtet jedoch, dass drastische Maßnahmen von März bis September strengstens verboten sind, um die Brutzeit der Vögel nicht zu stören. Daher wird empfohlen, im Winter zu reduzieren. Es sollte jedoch nicht einfrieren und die Sonne sollte nicht scheinen. Im Hochsommer könnt ihr einen zweiten Rückschnitt durchführen. Ihr solltet sehr vorsichtig sein, um die Vögel nicht zu stören und deshalb sensibel vorgehen. Verwendet am besten eine manuelle Heckenschere und schneidet zu lange gewordenen Triebe nur sehr vorsichtig weg.

Ligusterhecke pflanzen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Gießt die Büsche. Stellt wurzelnackte Pflanzen in einen Eimer mit Wasser und taucht dann den Behälter und das Wurzelmaterial in das Wasser, bis keine Blasen mehr erscheinen.
  • Markiert die Position der Hecke. Um eine gerade Ligusterhecke zu pflanzen, könnt ihr ein Seil spannen. 
  • Bitte beachtet den Pflanzabstand zu Gebäuden, anderen Pflanzen und Nachbargrundstücken!
  • Grabt die Pflanzlöcher entlang des Seils. 
  • Das Pflanzloch sollte etwa 1,5 mal größer sein als die ausladende Wurzel des Strauches. Sie sollten etwa 35 bis 50 cm tief sein.
  • Setzt die Büsche in das Loch ein. Die Wurzeln sollten mit Erde bedeckt sein.
  • Den Boden eindrücken und die  neue Hecken gießen!
Mariel
Artikel von Mariel

Diesen Post teilen

Zur Startseite