LED Lichtschlauch - Räume gestalten mit Licht

Die Glühbirne gehört der Vergangenheit an. Mit einem LED-Lichtschlauch könnt ihr nicht nur eine angenehme Atmosphäre in euer Wohnzimmer zaubern.

News

1.25.2021

Für eine angenehme Wohnatmosphäre ist stimmungsvolles Licht sehr wichtig und das erreicht ihr ganz einfach mit einem LED-Lichtschlauch, einer Lichterkette und dank indirekter Leuchtmittel. Vorbei ist es jetzt mit der einsam von der Decke hängenden Glühbirne.

Indirekte Beleuchtung für schöne Stimmung

Indirektes Licht kann stilvoll genutzt werden, um einen Raum aufzuwerten.
Nun in der dunkleren Jahreszeit ist diese Beleuchtungsart besonders angenehm. Ein Raum wirkt dadurch einfach gleich "heimeliger". Das Zimmer wirkt stimmungsvoller und die Konturen der Einrichtung scheinen gleich viel weicher zu sein. Fantasievolle Lichtplanung ist eben auch eine tolle Gestaltungsmöglichkeit von Räumen. Wenn sie gut durchdacht ist, könnt ihr es sogar auch spüren: Licht ist nicht nur hell, sondern Licht ist Kreativität. Mit einer guten indirekten Beleuchtungslösung, wie einem LED-Lichtschlauch, einer Lichterkette oder ähnlichem, lässt sich relativ einfach eine stimmungsvolle, und dazu auch noch dekorative sowie kreative Raumbeleuchtung schaffen.

Was indirekte Beleuchtung ist

Wenn Gegenstände nicht direkt angestrahlt werden, so spricht man von indirekter Beleuchtung. Eine Lichtquelle wird dabei unsichtbar im Raum untergebracht.

Aber wo und wie kann man die Lichtquelle "verstecken?"

  • Abgehängte Decken und Blenden bieten sich dafür sehr gut an.
  • Auch die Schrankrückwände sowie vorgesetzte Wände sind ebenso eine gute Möglichkeit
  • Regale oder das was darin steht, kann man damit markant hervorheben.
  • Wandnischen lassen sich auf diese Weise sogar gut integrieren und auch praktisch nutzen, sowie durch das Licht auch noch interessant gestalten.
  • Hinter Möbeln, unter Regalen, an allen Orten an denen man das Licht von einem LED-Lichtschlauch oder einer Lichterkette sehen kann, ohne dass das Leuchtmittel selbst sichtbar ist, kann ein indirektes Licht versteckt werden.

Indirektes Licht ist auch noch ziemlich praktisch

  • Besonders mit einem LED-Lichtschlauch können hiermit Treppenaufgänge und Stufen leicht sicherer gemacht werden, einfach weil man mehr sieht, was vor sich geht. Das ist besonders wichtig bei einem dunklen Boden und bietet sich besonders in Treppenhäusern an, in denen eine Deckenleuchte oft nur schief aufgehängt werden kann. LED-Lichtschläuche und Lichterketten vereinfachen hier nicht nur die Dekoration, sondern heben auch noch gewünschte Objekte hervor.
  • Gleichzeitig wird ein eher kühl wirkendes Treppenhaus in wärmeres Licht getaucht.
  • Beim heutigen Trend, dem offenen Wohnen, lässt sich dieser Effekt sehr gut nutzen. Ein LED-Lichtschlauch wird entsprechend als indirekte Beleuchtung an den Stufen angebracht. Auch unter dem Geländer entlang oder dahinter. Auch so leuchten die LEDs natürlich indirekt. Wer gerne mit Leuchtmittel dekoriert, aber die Lichterkette lieber verbergen will, kann so einen lebendigen Stil schaffen.

Schrankinnenräume lassen sich so auch sehr schön beleuchten und so auch der Inhalt damit beeindruckend in Szene setzen. Am besten geht ihr einfach ein bisschen mit offenen Augen durch eure Wohnung spazieren und lasst euch dabei inspirieren. Selbst eine sichtbare Lichterkette auf erkennbaren Segmenten, kann, wenn in einem Schrank platziert, bei geschlossener Tür indirektes Licht schaffen.

Mit einem LED-Lichtschlauch habt ihr sehr viele Möglichkeiten

Er ermöglicht es allein schon durch seine Flexibilität jeder Form zu folgen und dadurch Details von Möbeln oder Zimmern zu betonen. Von der möglichen Lichtsteuerung und auch einer Veränderung der Farben durch eine App auf dem Handy oder Tablet noch ganz abgesehen.

Indirektes Leuchten im Schlafzimmer

Das Schlafzimmer kann auf diese Weise übrigens ganz besonders raffiniert und romantisch in Szene gesetzt werden. Wie wär es denn mit einem LED-Lichtschlauch unter dem Bett? Romantische Stimmung ist damit 100 Prozent garantiert. Das Bett wirkt so raffiniert beleuchtet natürlich sehr interessant. Es scheint fast so, als würde es direkt im Raum schweben. Ein besonders schöner und beeindruckender Effekt! Mit einem Strahler den du an die Decke richtest, kannst du die Wirkung übrigens auch schon mal zur Probe sehr gut testen.

LEDs halten sehr lange

LEDs haben viele Vorteile. Sie sind hell und verbrauchen gleichzeitig weniger Energie als die klassische Glühbirne. Außerdem halten sie auch wesentlich länger, nämlich bis zu 100 000 Stunden! Aber wisst ihr auf Anhieb, auf welchen Zeitraum sich beispielsweise 50 000 Stunden Lebensdauer verteilen? Die hohen Stundenzahlen sind für Endverbraucher oft schwer zu greifen. Bei den Kollegen von www.beleuchtungdirekt.de erfahrt ihr, wie ihr die Betriebsstunden in einen praxisnahen Wert umrechnen könnt. Außerdem vergleichen sie die Lebensdauer von LEDs mit der von anderen Leuchtmitteltypen.

Alles über die Lebensdauer von LEDs.

Florian
Artikel von Florian

Diesen Post teilen

Zur Startseite