Mit dieser Pflege bleiben Ledermöbel lange schön

Ledermöbel sind modern und immer aktuell. Ledermöbel schreiben Geschichte.Auch unsere Freunde schaffen sich gerne zeitlose Ledermöbel an oder, wie jetzt vor kurzem erst hier auf dem Bild meine Cousine. Edel sieht der das neue Sofa ganz in schwarzem Leder aus. Ledermöbel gibt es in jedem Stil, sie sind relativ robust und bleiben bei guter Pflege auch lange schön. Das edle Material wird sehr geschätzt und ist natürlich und strapazierfähig. Doch das Ledermöbel braucht regelmäßige Pflege und Reinigung damit sie lange schön bleiben. Zuerst sollten Staub und größere Verschmutzungen sanft mit einem weichen fusselfreien Tuch entfernt werden.

Mikrofasertücher zur Reinigung

Vorsicht ist geboten bei der Reinigung mit modernen Mikrofasertüchern. Wie auch hochwertigen Lack können Mikrofasertücher die Oberfläche des Lederbezugs angreifen.

Butterbrot auf dem Ledermöbel gegessen?

Naturbelassenes und leicht pigmentiertes Leder: Butter mit handwarmem Wasser und Neutralseife entfernen. Destilliertes Wasser gibt keinen Kalkfleck. Gedecktes Leder: mit einem leicht angefeuchteten Fensterleder abwischen und sofort mit einem weichen Tuch nachtrocknen.

Flüssigkeiten

sofort mit einem weichen, saugfähigen Tuch aufsaugen.

Chemische Reiniger

Fleckentferner, Terpentin, Benzin Schuhcreme, Bohnerwachs sollten für Ledermöbel zur Reinigung und Pflege nicht verwendet werden. Besser sind spezielle Pflegemittel und Reiniger die auf die Bedürfnisse von Leder abgestimmt sind und daher das Leder nicht angreifen. Pflegeprodukte sollten aber auf jeden Fall regelmäßig gereinigt werden und mit einem entsprechenden Pflegemittel behandelt werden denn die auf Leder abgestimmten Mittel enthalten auch oft einen Lichtschutz. Dazu imprägnieren sie das Leder und geben ihm Feuchtigkeit die für Leder wichtig ist. Was die Feuchtigkeit betrifft ist es sowieso wichtig, damit das Leder nicht spröde wird auf eine hohe Luftfeuchtigkeit zu achten. Das hält das Leder weich. Falls man mit einem Mittel noch keine Erfahrung hat sollte man es an einer unauffälligen Stelle auftragen und einwirken lassen. Erst wenn das Ergebnis sicher ist und kein Schaden entstanden ist das ganze Ledermöbel damit behandeln. Außerdem sollte man dazu ein weißes Tuch verwenden und darauf achten, dass keine Farbspuren auf dem Tuch nach der Behandlung zu sehen sind.

Der beste Platz für Ledermöbel

Ledermöbel nicht vor die Heizung stellen oder direkter Sonneneinstrahlung aussetzen. UV-Strahlung kann die Farbe verändern und ausbleichen. Im Grunde gilt das aber für jeden Stoff.

Gefahr für das Leder

Gefährlich für das Leder sind vor allem dunkle Hosen wie neue dunkle Jeans die sehr oft nicht farbecht sind. Sie hinterlassen auf Leder aber auch anderen Stoffen dunkle Spuren. Genauso gefährlich sind Reißverschlüsse und Verzierungen.

von
Sandra

Bilder Galerie

No items found.