Kartoffelkisten – ideal zur Vorratslagerung

Kartoffelkisten kennen manche von euch vielleicht noch von den Großeltern. Die alte Holzkiste, die einmal im Monat oder seltener mit einer wirklich großen Menge an Kartoffeln befüllt wurde. Hier lagerten im dunklen Keller oder an einem anderen dunklen kühlen Ort die nahrhaften Knollen und warteten darauf zu Püree, Kroketten oder Suppe verarbeitet zu werden. Heute sind Kartoffelkisten vor allem für große Familien toll, denn mit ihnen hat man immer genügend Kartoffeln im Haus, um selbst eine Fußballmannschaft satt zu bekommen.

Kartoffelkisten sind große Kisten aus Holz, deren Seiten aus einzelnen Brettern bestehen, zwischen denen immer etwas Abstand besteht. Durch diese Freiräume kann Feuchtigkeit entweichen und die Luft kann zirkulieren. Dabei können Kartoffelkisten unterschiedlich groß sein. Es gibt solche, die ausreichend Volumen bieten, um damit eine Familie einen Monat zu versorgen und solche, die ideal für die Vorratshaltung einer Person sind. Doch sie alle sind nicht mit den Kartoffelkisten aus der Landwirtschaft zu vergleichen. Die Kisten für den Hausgebrauch können fest auf Füßen stehen oder sie sind mobil und stehen auf Rollen.

Eine Kartoffelkiste ist eine sehr schöne und vor allem bewährte Methode um Kartoffeln zu lagern. Ob man nur eine kleine Kiste für die Küche wählt oder lieber eine größere Kartoffelkiste für den Keller ist beinah egal. Es kommt darauf an, welche Mengen an Kartoffeln man darin lagern möchte. Wer größere Mengen kauft, wie man sie beispielsweise beim Bauern bekommt, kann auch einen geringeren Preis bezahlen und das lohnt sich gleich doppelt.

Jede Menge Platz sparen

Mit dieser praktischen Kartoffelkiste spart ihr jede Menge Platz beim Einlagern von Kartoffeln im Keller. Die einzelnen Elemente dieser universal einsetzbaren Kartoffelkiste lassen sich flexibel positionieren. Durch das einfache Übereinanderstapeln wird die Kartoffellagerung auf kleinstem Raum möglich. Gefertigt ist die Echtholz-Kartoffelkiste aus natürlichem Holz der Spießtanne. Dabei handelt es sich um einen überaus widerstandsfähigen und schnell nachwachsenden Rohstoff. Damit sich frische Kartoffeln lange halten, benötigen sie eine passende Lagerung. In dieser Kartoffelkiste wird die natürliche Feuchtigkeitsentwicklung abtransportiert, da sie aus Echtholz gefertigt ist.

Frische Lebensmittel lassen sich in Naturmaterialien wie Tannenholz sehr gut auch über einen langen Zeitraum lagern. Diese Stapelkiste bietet so viel Platz, dass sie gleichzeitig als Kartoffelkiste, aber auch für die ordentliche Einlagerung von Wein, Obst und anderem Gemüse einsetzbar ist. 

Keinesfalls sollten Zwiebeln in der Nähe von Kartoffeln gelagert werden, da diese ätherische Öle ausdünsten, die den Reifungsprozess von Kartoffeln beschleunigen. Auch in einer stapelbaren Kartoffelkiste können die nahrhaften Früchte dann anfangen zu keimen oder aber rascher verderben.

Wo kaufen?

Beim Durchsuchen der Bestenlisten diverser Online Shops und Kommentare erkennt man, dass die folgenden individuellen Kaufaspekte bei Kartoffelkisten wichtig sind. Ihr solltet euch also vorher einige Fragen stellen, inwiefern eine solche Kiste in euren Keller passt und welche Anforderungen ihr an das Möbelstück habt.

Größe: Bei Kartoffelkisten handelt es sich um recht handliche Kisten die in etwa 30 cm x 70 cm. Wenn es sich um stapelbare Kisten handelt, sind die einzelnen Kisten ca. 40 cm hoch. Handelt es sich um einen Container ist dieser auch gerne mal bis zu einem Meter hoch.

Materialien: Kartoffelkisten bestehen in der Regel aus Holz. Aber auch Plastikkisten sind erhältlich.

Funktionen: Aufbewahrungsbox mit Rollen, stapelbare Kisten verstellbare Regalböden

Unser Tipp zum Kauf: Wer genügend Platz hat, sollte sich gleich mehrere dieser Kisten kaufen. Äpfel, Zwiebel und anderes lagerfähiges Obst und Gemüse können so wunderbar auf Vorrat gekauft werden. Hier könnt ihr euch inspirieren lassen.

von
Florian

Bilder Galerie

No items found.