No items found.

IKEA: Wohnen wie die Simpsons

By
Florian

Wer möchte nicht leben wie die Stars im Fernsehen? IKEA macht's möglich. Zumindest ein bisschen. In einer Werbekampagne stellt der schwedische Möbel-Hersteller drei Wohnzimmer aus Kult-Fernsehserien nach. Neben dem aus "Die Simpsons" auch die aus „Friends“ und „Stranger Things“.

Seit über 30 Jahren flimmert die US-Zeichentrickserie nun schon über die Bildschirme. Jetzt wird die gelbe Familie zur Interior-Inspiration. IKEA hat in einer Werbekampagne das legendäre Wohnzimmer vom grünen Telefon bis zum schief hängenden Bild an der Wand nachgestellt. Teil der Kampagne sind auch die guten Stuben aus „Friends“ und „Stranger Things“. Na? Wäre das nicht auch eine Idee für euer Wohnzimmer?

Leider läuft die Kampagne nicht in Deutschland. Auch nicht in Amerika, wie man denken mag, sondern in den Vereinigen Arabischen Emiraten. Dort leben viele Einwanderer und denen wolle man zeigen, dass IKEA relevante Lösungen für alle Kulturen habe. Ganz billig ist das Fernsehwohnzimmer allerdings nicht. Umgerechnet knapp 650 Euro muss man für die Einrichtung der Simpsons zahlen.

Ein Wohnzimmer für Freunde

Ebenfalls Teil der Kampagne ist das Wohnzimmer der Serie „Friends“, die von 1994 bis 2004 in Amerika lief und auch noch heute viele Anhänger hat. Hierfür müssen Fans schon etwas mehr aufwenden, an die 800 Euro kostet die Einrichtung. „Mix Styles und schmeiß etwas Farbe rein“, schreibt Ikea in der dazugehörigen Beschreibung und schon erhalte man ein Wohnzimmer, das Freunde anziehe. Auch wenn ihr es nicht genau so nachkaufen könnt, vielleicht inspiriert euch das Friends-Wohnzimmer ja auch, um es euren Freunden gemütlicher zu machen?

Die dritte gute Stube der Werbe-Aktion ist eine Nachbildung aus der Netflix-Serie „Stranger Things“, die demnächst eine vierte Staffel bekommt. Das düstere Zimmer mit den Buchstaben an der Wand ist von allen dreien das teuerste: über 1200 Euro müsstet ihr dafür zahlen.

Um die drei Wohnzimmer nachzustellen, hat eine spanische Werbeagentur zwei Monate lang IKEA-Kataloge durchforstet. Erstellt wurden die Wohnzimmer dann digital. Vielleicht findet ihr ja beim Stöbern in verschiedenen Katalogen noch Möbelstücke für ganz andere Serien-Wohnzimmer? Wir wünschen euch viel Spaß dabei!