Homestory: Janine mag keinen Schnickschnack

Vollgestellte Räume gibt es bei Janine nicht. Statt unnötiger Dekoration hat sie in ihrer Wohnung lieber Zimmerpflanzen.

News

4.15.2021

Wollt ihr eure Wohnung auch skandinavisch einrichten? Hier zeigen wir euch, wie es geht.

Der skandinavische Einrichtungsstil

Der Einrichtungsstil von Janine ist sehr clean. Damit die Wohnung nicht zu vollgestellt wird, mistet sie alle zwei Monate aus. Statt unnötiger Dekoration hat sie lieber in jedem Zimmer eine Pflanze. Mehr erzählt sie uns in ihrer Homestory.

Ich bin Janine von @minimales.wohnen.erleben. Zusammen mit meinem Freund wohne ich in einer 58  qm  Wohnung  im  schönen  Prenzlauer  Berg  direkt  am Helmholtzplatz. Wenn ich mich mal gerade nicht der Einrichtung oder Umgestaltung unserer Wohnung  widme, unterstütze  ich  in meinem Job Berliner Bezirke  beim Aufbau von gesundheitsfördernden Strukturen. Als Ausgleich jogge ich gerne in einem der nahe gelegenen Parks oder steige beim Boxen in den Ring.

Früher musste Einrichtung praktisch sein

In meiner Familie spielte Einrichtung nie eine große Rolle. Es musste eben praktisch sein. Erst durch die Mutter meines vorherigen Freunds habe ich ein Verständnis vom Wort  HYGGE  erlangt. So  bin  ich  auf  die  Welt  des  skandinavischen  Interiors gestoßen.  Seither  lasse  ich  mich  in  meiner  Freizeit  gerne  von  Wohnzeitungen, Instagram und Online-Shops inspirieren.

Von Beginn an setzte ich auf ruhige und kühle Farben – viele weiße, schwarze, graue und beige Töne. Mein Einrichtungsstil ist sehr clean. Ich mag  keinen  Schnickschnack und es finden  sich nur wenige Dekoelemente in unseren Räumen. Mindesten alle zwei Monate wird jeder Raum ausgemistet und Platz geschaffen. Was in keinem der Räume fehlen darf (und auch nicht fehlt) ist mindestens eine Zimmerpflanze, die etwas für Lebendigkeit sorgt.

Mein absolutes  Lieblingsstück  in  der  Wohnung  ist  unser  alter  Holzschrank,  der  im Schlafzimmer  steht.  Ich  habe  ihn  vor  vielen  Jahren  durch  Zufall  auf  Ebay Kleinanzeigen gefunden. Direkt am gleichen Tag stand ich im Antik-Geschäft und was soll ich sagen - es war Liebe auf den ersten Blick.

Diesen Post teilen

Zur Startseite