Homestory: Holz in Harmonie

Möbel aus den 60er-Jahren, Flohmarktfunde und ein wenig von IKEA: Ann-Kathrin hat für ihre Wohnung einen ganz eigenen Einrichtungsstil gefunden. Mehr dazu erzählt sie uns in ihrer Homestory.

Hi, ich bin Ann-Kathrin. Ich bin 30 Jahre alt und lebe mit meinem Mann Steffen in einer ca. 110qm Maisonette Wohnung in Erlangen. Ich würde meine Einrichtung als eine Mischung aus Vintage-Stücken und Designklassikern im Midcentury-Stil beschreiben.

Ich liebe vor allem die Designs und das Handwerk der 60er-Jahre. Viele namenhafte Designer haben Mitte des 20. Jahrhunderts ihre wohl schönsten und berühmtesten Designs hervorgebracht. Nennen wir Hans Wegner oder Vilhelm Lauritzen zum Beispiel. 

Skandinavische Designer aber auch Künstler inspirieren mich sehr und das ein oder andere Teil steht auch in unserer Wohnung. 

Flohmarktfund neben Designerteil

Ich spiele dabei gerne mit verschiedenen Holzarten und versuche sie in Harmonie zu bringen. Dabei kann gerne ein Flohmarktfund neben einem Designerteil stehen. Mein Lieblingsmöbelstück ist ein altes String Regal, das wir bei uns bei Ebay ersteigert haben. Es hängt im Wohnzimmer. Dort ist unsere kleine Haus-Bar drin. 

Natürlich gehe ich wie viele andere auch gerne zum schwedischen Möbelhaus, aber ich schaue immer, dass es eine gute Mischung ist und nicht aussieht wie im Katalog, sondern klar meinem Stil entspricht. 

Selbstgemalte Dekorationen

Im oberen Geschoss habe ich mir neben einem zweiten kleinen Wohnzimmer, eine kleine Werkstatt/ Atelier eingerichtet, da ich in meiner Freizeit wahnsinnig gerne male und bastle. Also einige unserer Dekorationen sind sogar von mir. 

Mein Lieblingsort in der Wohnung ist neben dem Sofa ganz klar der Balkon. Wir sind umgeben von Natur und ich sitze gerne morgens draußen und schaue den Eichhörnchen beim Nüsse knabbern zu während ich meinen Kaffee trinke.


von
Florian

Bilder Galerie

No items found.