No items found.

Homestory: Ein Zuhause voller Wohnzimmer

By
Florian

In ihrer Homestory zeigt uns Interiorchen ihre Wohnung, die eigentlich ganz weiß werden sollte, aber Stück für Stück mehr Farbkleckse bekommen hat.

Tach’chen!

Ich wohne mit meinem Freund seit drei Jahren in unserer 110 m² großen Maisonette Wohnung im grünsten Bezirk von Berlin, in Zehlendorf. Nachdem wir innerhalb von Berlin mehrere Male umgezogen sind, hat es uns hierher verschlagen. Als wir eingezogen sind, war mein Ziel bei der Einrichtung vor allem eines: weiß sollte es werden. Alle Moodboards und Baumarktbesuche endeten mit: Weiß soll's werden.

Also: Rauhfasertapeten runter, Boden raus - und während meine bessere Hälfte schon die Angst entwickelte, „in eine Zahnarztpraxis einziehen zu müssen", fingen wir Stück für Stück ganz von alleine an, Farbakzente zu setzen. Denn ein weißes Sofa - das wollte selbst ich nicht.

Der erste "richtige" Farbtupfer kam dann in Rosa - das Bild über unserem Esstisch. Definitiv mein Lieblingsplatz;  hier gibt es morgens gemeinsam Kaffee, bevor der Alltag losgeht. Gefunden haben wir es zufällig, in einer kleinen Seitenstraße nicht weit von unserer Wohnung, als wir eigentlich einen Rahmen für ein Poster gesucht haben.

Lieblingsplatz Nummer 2 ist das dunkelblaue Sofa - Liebe auf den ersten Blick während eines Hamburg Trips - mit dem darüberhängenden Bild, aus dem gleichen kleinen Geschäft wie schon das rosa Schmuckstück. Hier sind wir abends zu finden, am liebsten mit einem Glas Wein.

Mein Einrichtungsstil ist vor allem spontan und intuitiv, jeder Raum ist für mich ein „Wohnzimmer“, in dem ich versuche die Funktionalität mit Einrichtungsideen und Farbkonzepten zu verbinden; wobei sich auch regelmäßig Dinge in der Wohnung ändern und ich z.B. in einer Spontan-Aktion mal schnell eine Wand streiche.

Vor allem aber bin ich auch minimalistisch veranlagt und gegen jegliche Art von "Steh-Rümchen", Zeitschriftenstapel und Sammelleidenschaften allergisch. Interior ist für mich mehr, als die Kombination von vielen kleinen Einrichtungsgegenständen, die wechselnd arrangiert werden. Denn Funktionalität ist auch, schnell mal über den Tisch oder das Sideboard drüberwischen zu können.