Homestory: Dea mischt Design mit Selbstgebautem

Deas Wohnung soll zeitlos wirken. Das schafft sie mit einer gelungenen Mischung aus Design-Möbeln und Selbstgebautem.

News

4.29.2021

In einer großen Altbauwohnung kann man sich besonders gut verwirklichen, was die Einrichtung betrifft. Dea hat für sich einen ganz besonderen Stil gefunden. Näheres verrät sie uns im Interview.

Hallo,

Geboren und aufgewachsen in Bayern, hat es mich nach meinem Masterstudium in London und nahe Paris wieder zurück in die bayerische Idylle verschlagen - genauer gesagt in eine absolut traumhafte 120 qm Altbauwohnung. 


Beschreibe uns deinen Stil.

Ich würde sagen minimalistisch und modern, dennoch gemütlich und persönlich. In den letzten 12 Monaten hat sich mein Einrichtungsstil immer mal wieder minimal verändert. Mittlerweile weiß ich, was ich in unserem neuen Zuhause genau umsetzen möchte, sodass es dennoch zeitlos wirkt. Ich liebe die Komposition aus Design-Pieces, die keine Erklärung benötigen, Selbstgebautem und minimalistischen Klassikern. Mittlerweile halte ich mich mit Farben eher bedeckt und greife immer wieder auf Erdtöne zurück. 


Warum hast du dich dafür entschieden?

Für mich zeigt das eigene Zuhause die eigene Persönlichkeit auf. Ich möchte ein Zuhause darstellen, das mich immer wieder begeistert und mich kurz innehalten lässt. Für mich bedeutet Zuhause auch, sich künstlerisch ausleben zu können. Am Ende des Tages möchte ich, dass unser Zuhause sich wie Kunst anfühlt. 


An welchem Ort in deiner Wohnung bist du am liebsten?

Schwere Frage, die ganz tagesabhängig ist. Momentan am liebsten im Wohnzimmer, vor allem wenn die Sonne hinein scheint und sich dann ein wunderschönes Licht mit den Flügeltüren und dem Parkett ergibt und durch die hohen Decken alles so luftig wird. Für mich ist unser Wohnzimmer mit Zugang zum großen Office momentan The Place To Be. 


Wo bekommst du Inspirationen für Einrichtungsgegenstände her?

Hauptsächlich durch Instagram - ich liebe die Individualität der verschiedenen Interior-Accounts und kann mich dadurch voll und ganz inspirieren lassen. Durch Instagram bin ich schon auf so einige Lieblings-Pieces, Möbelstücke oder kreative DIYs gekommen. 


Kaufst du lieber im großen Möbelhaus oder auch mal auf dem Flohmarkt? 

Total unterschiedlich. Ich merke, dass ich immer mehr auf Qualität achte und eher auf Designer zurückgreife. Ich finde aber, dass es die Mischung macht und so hole ich mir einige Sachen bei MADE, Westwing, Maison Du Monde oder suche explizit nach nachhaltigen Herstellern oder gebrauchten Teilen, die es so nicht mehr zu kaufen gibt.


Was ist dein Lieblingsstück in deiner Wohnung?

Dadurch, dass wir erst seit 3 Monaten in der Wohnung leben, werden da noch so einige Lieblingsstücke dazukommen, auf die ich mich schon sehr freue. Momentan ist es glaube ich unser großer, ovaler Esstisch und mein kleines DIY-Projekt zum Tile-Table.


Diesen Post teilen

Zur Startseite