Homestory: Bei Chrissi ist kein Raum langweilig

Chrissi hat ihr Haus nach ganz eigenen Wünschen gestaltet. Was dabei herausgekommen ist, erzählt sie uns in ihrer Homestory.

Mein Name ist Chrissi, ich habe zwei Kinder, einen Mann, noch keinen Hund, vor fünf Jahren gebaut und leider keinen Gärtner 😉. Wir sind aus Frankfurt in den schönen Hintertaunus gezogen weil wir beide ursprünglich aus der Ecke kommen. 

Unser eigentlicher Plan war es ein altes Haus zu restaurieren und nach eigenen Wünschen um zu gestalten. Aber nach drei Jahren vergeblicher Suche haben wir uns dann doch für einen Neubau entschieden.

Selbst geplantes Haus

Da ich aber kein Haus wollte, was aussieht wie frisch von der Fertighausausstellung haben wir es komplett selbst geplant und all unsere Wünsche einfließen lassen. So haben wir jetzt einen englischen Erker und eine begehbare Speisekammer die gleichzeitig der Nebeneingang zum Haus ist. Im ersten Stock haben wir einen langen Flur von dem alle Zimmer einseitig abgehen. Mein Wunsch ist es, irgendwann mal, die gegenüberliegende Wand ohne Türen komplett mit Bücherregalen vollzustellen. 

Im ganzen Haus haben wir mit Naturmaterialien gearbeitet. Es wurde echter Dielenboden verlegt und die Balken im ersten Stock offen gelassen. 

Mix aus Alt und Neu in jedem Zimmer

Bei der Einrichtung liebe ich den Mix zwischen Alt und Neu und das sieht man in jedem Zimmer. Außerdem habe ich ein Faible für vintage Schmuckstücke wie alte Sideboards aus Skandinavien, einem alten Küchenbuffet aus Omas Zeiten oder einem Nierenspiegel aus den 70ern. Ich liebe Flohmärkte und gebe dann auch gerne etwas mehr aus wenn das Möbelstück eine Geschichte erzählt. 

Bei uns hat jeder Raum im Haus etwas besonderes. So hat das Gästeklo zum Beispiel die schönsten Fliesen im Haus (Via Zementfliesen) abbekommen und die Speisekammer die ausgefallenste Tapete. Kein Raum ist langweilig und es gibt immer überall etwas zu schauen.

Wohnaccessoires vom großen Schweden

Die meisten Wohnaccessoires kaufe ich tatsächlich am liebsten beim großen Schweden oder Søstrene Grene, wobei meine Lieblingsdeko aus dem kleinen Conceptstore stammt in dem ich nebenbei arbeite.

Ich liebe Marken wie IB Laursen, House Doctor oder Madam Stoltz. Diese Marken spiegeln im Groben und Ganzen auch unseren Einrichtungsstil wieder. Vielleicht einen Tick bunter gepaart mit einen Hauch Boho.

Sonnige Grüße Chrissi


von
Lola

Bilder Galerie

No items found.