Homeoffice einrichten - Diese Fehler solltest du vermeiden

Das perfekte Homeoffice einrichten ist natürlich für viele Menschen ein Traum. So glaubt man oft: Das eigene homeoffice ist der schönste Arbeitsplatz. Es ist flexibel, bequem, kostengünstig und ohne Stau zu erreichen. Für mich gilt das auch alles - einerseits! Aberandererseits , habe ich ja noch einen anderen Arbeitsplatz als den im Homeoffice. Mir würden die Kollegen fehlen. Es gibt recht "wenige" Kollegen auf dem Weg zur Toilette, oder bei der Pausenzigarette daheim. Aber auch an der Kaffeemaschine und am Drucker steht kaum mal einer außer dem Hund der auf Aufmerksamkeit hofft. ;-). Ein Fehler der vielen passiert. Es wird vergessen, dass die Ansprache recht einseitig ist im Homeoffice....nur du und der Laptop.

Wie funktioniert das mit dem Homeoffice nun am besten?

Ehrlich gesagt nur mit guter Planung und Konsequenz. Die meisten die sich auf ihr das eigene Homeoffice einrichten freuen, meinen das eigene Heim ist der beste Raum für Kreativität und ruhiges, effizientes Arbeiten. Dann holt es dich ein......

Das ganz normale Leben! Hast du mit der Familie und Freunden den Status HOMEOFFICE geklärt?

Man braucht viel Disziplin um im eigenen Heim zu arbeiten. Man darf sich weder vom Hundegebell noch Kindergeschrei, überraschenden Besuchern oder Anrufen ablenken lassen. Auch der Berg Bügelwäsche, oder die gelangweilte Nachbarin, die nur kurz was ausleihen will und dazu noch mit einer Tasse Kaffee rechnet, muss unter Kontrolle sein. Sonst wird das nichts Produktives mit dem Homeoffice. Schreibtisch aus Palettenmöbel, gefunden bei dawanda Solche vermeintlichen Nebensachen sollte man wirklich bedenken, ehe man sich endgültig daheim am Schreibtisch niederlassen kann. Die Arbeitszeiten festlegen!

Alles geklärt? Nun kannst du dein Homeoffice einrichten

Damit das Office @home zum effizienten Arbeitsplatz wird, muss der Platz dafür wichtige, technische, Vorrausetzungen erfüllen. Zuerst müssen selbstverständlich alle technischen Details perfekt gemacht werden wie Internetanschlüsse etc. Wer von Zuhause arbeiten darf, und dazu auch noch genügend Platz zur Verfügung hat, kannsich natürlich glücklich schätzen. Dann hat man ein schönes Arbeitszimmer mit einem hellen Schreibtisch, Platz für den Monitor u.m. professionelle Büroausstattung. In denmeisten Fällen besteht das Homeoffice jedoch aus einem möglichst praktischen, kleinen Schreibtisch, der als Home - Arbeitsplatz in der Küche oder im Wohnzimmer, im Schlaf oder im Gästezimmer untergebracht werden soll. Wer kein extra Zimmer fürs Office zur Verfügung hat sollte auf einen flexiblen Schreibtisch Wert legen. Oder eine im Stil zur Einrichtung passende, unauffällige leichte Lösung, die sich auch an einem kleinen Plätzchen unterbringen lässt.

Wer vielleicht nur eine kleine Nische in einem Zimmer zur Verfügung hat, sollte auf einem leichten und kleinen, möglichst hellen Tisch arbeiten. Dank Laptop ist ja ein riesiger Schreibtisch heutzutage kaum noch nötig. Der flexible, möglichst leicht zu transportierende Arbeitsplatz, besser gesagt Schreibtisch, sollte aber auf jeden Fall am hellen Fenster stehen. Meistens reicht das Tageslicht aber dann doch zum konzentrierten Arbeiten nicht aus. Dann ist eine gute künstliche Beleuchtung besonders wichtig. Der nächste Winter oder trübe Herbstag kommt mit Sicherheit.

Dein Homeoffice einrichten - persönliche Tipps

Für den Schreibtisch, oder natürlich auch jeden anderen Arbeitsplatz, sind besondere Arbeitsplatzleuchten ideal. Die Arbeitsplatzleuchte sitzt am besten unterhalb der Augen und sollte flexibel verstellbar sein. Die ausgeleuchtete Fläche sollte mindestens 60 mal 60 cm groß sein. Je präziser und kleinteiliger deine Arbeit wird, desto heller sollte dein Licht sein. Für Büroarbeiten reichen 500 Lux aus. Arbeitsplatzleuchten sind meist Pendel- oder Stehleuchten. Sie können flexibel an jeden veränderten Arbeitsplatz angepasst werden. Vielleicht musst du ja wandern.... Vormittags im Kinderzimmer und am Nachmittag im Schlafzimmer oder am Abend dann ins Wohnzimmer ...

Der Schreibtisch: Mein Sekretär passt perfekt

Er sieht stylisch aus, nimmt nicht viel Platz ein und das Schönste ist, man kann ihn einfach zuklappen wenn die Arbeit erledigt ist. Naja oder oder womöglich überraschender Besuch plötzlich vor der Türe steht ;-). Leider bin ich da nicht immer konsequent! So verschwindet die Arbeit im Handumdrehen.

Ein sehr wichtiger Punkt: Ordnung

Ein MUSS sind natürlich praktische Unterbringungsmöglichkeiten für Ordner und Papierkram oder das Schreibzeug und andere Schreibtisch - Utensilien. Ich habe auch schon mal verschiedene Kästen benutzt. In die habe ich nach Bereichen meine Unterlagen einsortiert. Bei Bedarf konnte ich sie in einer Ecke, oder der Abstellkammer, aufeinandergestapelt verschwinden lassen.

Der Sitzplatz

Eine der wichtigsten, ersten Fragen,die du dir stellen solltest zum Homeoffice: Wie viel Zeit musst, oder willst du, überhaupt am Schreibtisch sitzend und vor dem Laptop verbringen? Als Blogger ist das Beispielsweise ziemlich viel. Telefonierst du mehr kannst du ja ein bisschen in der Wohnung herumziehen. Jedenfalls wird die meiste Zeit der Arbeit mit Sicherheit sitzend verbracht. Deshalb sollte der Stuhl an deinem Arbeitsplatz unbedingt bequem und auf die Tischhöhe abgestimmt werden. Am besten du besorgst dir einen guten Schreibtischstuhl im Fachhandel, auch online. Mein Tipp: Den Stuhl nicht NUR nach Form und Schönheit aussuchen, sondern nach Bequemlichkeit und Funktionalität.

von
Nick

Bilder Galerie

No items found.