Hanfpalme pflegen: leicht gemacht

Wir zeigen euch, wie einfach es ist, eine Hanfpalme zu pflegen

October 19, 2020
Kategorie
Balkon und Garten
Die Hanfpalme (Trachycarpus fortunei) oder chinesische Hanfpalme ist ein Pflanzenteil der Palmenfamilie (Compositae). Ihr ursprüngliches Sortiment erstreckt sich von Myanmar über China bis nach Japan. Die Hanfpalme kommt gelegentlich im Himalaya vor und wird bis zu 2400 Meter hoch. Da sich die robuste Palme gut an das Meeresklima und die Bergluft anpassen kann, hat sich die Pflanze inzwischen in Europa etabliert und wächst somit wild in Italien und in milden Küstengebieten wie zum Beispiel England, Schottland und Irland. Inzwischen hat sie sich wirklich europaweit gemacht.

Die Hanfpalme wurde erstmals 1795 in Frankreich eingeführt und erreichte weniger als 50 Jahre später Deutschland und das Vereinigte Königreich. Aufgrund ihres palmenartigen Aussehens erregte sie sofort begeisterte Fans und schmückte viele Salons und Wintergärten. In Asien hat die Pflanze nach wie vor eine wichtige wirtschaftliche Bedeutung: Aus Fasern werden Korbwaren, Seile und Matten hergestellt, und das Holz wird aufgrund seiner hohen Wetterbeständigkeit als Baustoff angesehen. Der deutsche gebräuchliche Name "Hanfpalme" bezieht sich auf die harte Faser der Pflanze, die sich am Boden jedes Blattes befindet und ein wertvoller natürlicher Rohstoff ist.

Wuchs

Die Hanfpalme ist eine optisch attraktive immergrüne Fächerpalme. Sie wächst aufrecht mit einem dichten, schlanken, verzweigten Stamm voller toter Blätter. An ihrem Ende befinden sich große dekorative Blattteebaumblätter, die schirmartige Büschel bilden. Je nach Klima liegt die Höhe der Hanfpalme zwischen vier und zwölf Metern.

Als Containerfabrik hat sie in unserem Breitengrad eine durchschnittliche Höhe von zwei bis vier Metern, so dass sie zu Beginn um etwa 15 cm pro Jahr zunimmt und sechs bis acht neue Blätter bildet.

Blätter

Die Blätter der Hanfpalme sind 50 bis 90 cm lang und hand- oder fächerförmig angeordnet. Die Oberseite des Blattes ist dunkelgrün, während die Unterseite blau-weiß ist, was manchmal wie Streifen aussieht. Das Ende des Blattes ist an einem langen, stabilen Blattstiel befestigt, und der Rand des Blattstiels ist durch kleine Stacheln verstärkt.

Blumen

Die 30 bis 60 cm langen Rispen von Trachycarpus fortunei bestehen aus kleinen, sternförmigen Einzelblüten. Ihre Farbe ist offensichtlich gelb und sie erscheinen von Mai bis Juni in großer Zahl.

Früchte

Neben Blumen sind auch die Früchte der Hanfpalme sehr auffällig. Dies sind blauschwarze bohnenförmige Beeren. Sie werden ungefähr zwölf Millimeter groß. Der botanische Name "Trachycarpus" bezieht sich auf den Fruchtkopf der Pflanze: Das griechische Wort "Trachos" steht für Rauheit und "Karpos" für Frucht.

Standort

Die Hanfpalme befindet sind das ganze Jahr über in heller Umgebung , dennoch ist sie nicht resistent gegen direktes Sonnenlicht. Von Mai bis September sollte sie demnach auf jeden Fall im Freien sein - auf der Terrasse oder auf dem großen Balkon. Setzt die Pflanze nicht zu viel Wind aus: Der lange Blattstiel ist leicht zu knicken. Außerdem kippt die große und etwas "schwere" Cannabispalme um, was natürlich dem nackten Regal förderlich ist.

Substrat

Die Hanfpalme entwickelt sich am besten in lehmigen, humusreichen, aber mäßig nährstoffreichen, sandigen Substraten. Es sollte auch locker und durchlässig und leicht sauer sein.

Bewässerung

Haltet den Wurzelballen der Hanfpalme immer gleichmäßig feucht. Das Gießen im Winter ist wirtschaftlicher, aber der Boden darf niemals vollständig trocken sein. Grundsätzlich ist Hanfpalme besser in der Lage, mit Trockenheit umzugehen als mit einer Staunässe.

Düngen

Die Hanfpalme wird nur während der Vegetationsperiode von März bis Oktober gedüngt. Verwendet dazu Langzeitdünger, um gute Ergebnisse zu erzielen, oder ihr könnt dem Wasser jede Woche eine kleine Menge Flüssigdünger hinzufügen.

Hanfpalme Pflanzen und Pflegen. So geht's leicht gemacht einfach desmondo garten


Umtopfen

Ungefähr alle vier Jahre wird die Pflanze umgetopft. Da sie sehr tiefe Wurzeln hat, ist sie eher für große Pflanzgefäße geeignet. Außerdem sollte sie schwer sein und genug Gewicht haben, um einen festen Stand zu gewährleisten.

Schnitt

Ihr müsst keinen Hanf schneiden, er kann ohne Intervention beeindruckende Gewohnheiten entwickeln. Trockene oder geknickte blattähnliche Blätter können jedoch in der Nähe des Stammes entfernt werden, um die Schönheit zu erhalten.

Weitere Pflege

Da die Hanfpalme relativ lange im selben Topf aufbewahrt wird, sollte die Oberflächenschicht des Bodens im Frühjahr durch frisches Substrat ersetzt werden. Das stark verdichtete Substrat ist etwas locker. Hinweis: Achtet darauf, dass die Wurzel nicht beschädigt wird.

Überwintern

Wenn ihr genügend Platz (und Wagen) habt, dann ist die Überwinterung der Cannabispalme im Winter einfach. Grundsätzlich fühlt sich die Kübelpflanze an jedem frostfreien Ort wohl. Schlafsäle können im Winter sowohl hell als auch dunkel sein. Nach dem dunklen Winter wird jedoch empfohlen, sich allmählich an das Licht anzupassen, da sonst die Gefahr besteht, dass die Blätter verbrannt werden.

Die Hanfpalme wird normalerweise erst Ende September / Anfang Oktober gewährt. Sie kann ab April / Mai nach draußen zurückkehren. In milden Gebieten kann die Kübelpflanze tatsächlich angebaut werden, ähnlich wie die Honigpalme (Jubaea chilensis). Ab Minus sechs Grad Celsius solltet ihr der Pflanze jedoch unbedingt den Winterschutz des Wurzelbereichs gewährleisten.

Vermehrung

Die Aussaat kann sich erfolgreich vermehren, dauert jedoch länger, da die Keimzeit der Hanfpalme zwischen zwei und vier Monaten liegt. Stellt den Topf an einen hellen und warmen Ort mit einer Temperatur von 20 bis 25 Grad Celsius. Da Hanfpalmen hier selten Früchte tragen, müssen in der Regel die Samen dieser Industrie verwendet werden.

Schädlinge und Krankheiten

Die Hanfpalme ist sehr stark. Manchmal treten Schuppeninsekten auf. Auf lange Sicht kann extreme Lufttrocknung zu trockenen Blattspitzen führen.

Hanfpalme Pflanzen und Pflegen. So geht's leicht gemacht einfach desmondo garten


Mariel

Artikel von Mariel

Zur Startseite