Geheimnisvoller Gundermann: Pflanzen und Pflege

Gundermann Pflanzen und Pflege
No items found.
Der Gundermann ,oder auch die Gundelrebe, ist ein angenehm würzig riechendes Kraut das sich frech kriechend durch den  Garten schlängelt. Die kriechenden Ausläufer lieben den feucht-kühlen Boden unter Hecken und an Zaunrändern und mögen auch alte Mauern ganz gern.

Zu welcher Familie gehört die Gundelrebe

Der Gundermann  mit dem botanischen Namen Glechoma Hederacea, gehört zur Familie der Lippenblütler. Da ist er in guter Verwandtschaft mit Pfefferminze, Melisse, Dost,Thymian, Salbei, Bohnenkraut, Lavendel oder Rosmarin.

Welcher Stoff macht die Heilkräfte der Gundelrebe aus-wie wirkt die Gundelrebe auf die Gesundheit?

Das sind zum einen die schwer wasserlöslichen ätherischen Öle.

Normalerweise entstehen solche aromatisch duftenden Öle vor allem im Blüten- und Fruchtbereich. Ihr Duft lockt Schmetterlinge, Bienen und Insekten an und sie wirken in der Aromatherapie wohltuend auf die Seele.

Zum anderen sind es Saponine die das Kraut zum Heilkraut machen

Das Kraut findet Verwendung bei verschleimten Lungen, Bronchitits, Schnupfen, Rachenkatarrh, Schleimhautentzündung in Form von Tee oder man lässt das Kraut in heißer fetthaltiger Milch ziehen. Auch bei Nierenleiden und Reizblase soll der Tee oder die Milchabkochung eines der hilfreichen Rezepte sein unter denen anderer Kräuter die heilend wirken.
Die winterharte Staude hederacea wirkt verdauungsfördernd und anregend auf den gesamten Stoffwechsel.

Was ist an den Blüten des Gundermann besonderes?

Der Gundermann zählt unter den Lippenblütlern zu den Minzen. Wie bei den anderen Minzen fängt auch bei ihm die Blüte  schon in der Stängelregion an. Der Gundermann gehört zu den ersten Frühlingsboten und der winterlichen Kälte zum Trotz bleibt er unter der Schneedecke sogar grün.

Hat der Gundermann noch andere Namen?

Die Gundelrebe hat im Volksmund auch noch Namen wie Blauhuder, Donnerreber, Erdefeu, Erkränzl, Gundam, Huder, Zieckelkräutchen....

Outdoor - Inspirationen für Balkon und Garten - Geheimnisvoller Gundermann: Pflanzen und Pflege - so geht's einfach desmondo

Geschichten vom Gundermann

Ursprünglich ist der Gundermann oder Glechoma Hederacea eine wild wachsende Heilpflanze.
Er gedeiht am besten in der Nähe von Haus und Hof wo er sich am liebsten breit macht. Ähnlich wie der Holunder und die Brennnessel. Bei den kelten, Germanen und Slawen galt er sogar als heilig. an glaubte sogar unter seinendunklengrünen glänzenden duftenden Blättern halten sich die auf dem Hof lebenden Geister auf. Zu besonderen Feiertgen schmückte man sich zum Zeichen der Verbundenheit mit den Geistern beispielsweise Gundermann ins Haar. Sogar ein Bier wurde schon aus der Pflanze gebraut.
Die Engländer liebten dann ein Gundermannbier. Das war so beliebt, dass sie die Bierschenken einfach als Gill-hauses bezeichneten.

Viele Tiere mögen gerne das würzige, ölhaltige Kraut mit der besonderen Blüte dazu gehören Ziegen.

Zudem gehört der Gundermann dessen wärmende Heilkraft gut auf Leib und Seele wirkt zu den 9 heiligen  Kräutern die im Frühling als Kultspeise in der Gründonnerstagsuppe zum Einsatz kommen. Die vitaminreiche Kräutersuppe signalisierte einst das Ende der eintönigen Winterkost und Schutz vor Skorbut. Es würde sich auch heute noch lohnen wenn dieses Kraut in Suppen und Salaten Verwendung finden würde. Schon Alexander von Humboldt, der bekannte Naturforscher, schätzte Gundermann als Hauptbestandteil der Kräutersuppe, die er gerne im Frühling zur Blutreinigung löffelte.

Ist es üblich die Gundelrebe als Zimmerpflanze zu nutzen?

Nur eine einzige Art der Stauden wird als Zimmerpflanze tatsächlich kultiviert. Das ist die Glechoma hederacea, die efeuartige Glechoma. Sie ist in Europa, in Asien, aber auch in Amerika zu Hause. Die Ursprungsart hat grüne Blätter normaler Weise kennt man jedoch die weißgrüne Sorte "Variegata".

Welcher Standort ist für die kultivierte Pflanze der beste?

Die Pflanze mag am liebsten einen halbschattigen Platz.

Ist die kultivierte Pflanze winterhart?

Nicht wirklich, der Raum muss sehr kühl sein, mit Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad, aber unbedingt hell. Also der Gundermann ist nicht wirklich winterhart. Auf keinen Fall sollte man ihn vergessen auch im Winter im Winterquartier zu gießen.

Welche Pflege braucht der kultivierte Gundermann?

Durch die langen Triebe und die vielen kleinen Blättchen benötigt der Gundermann viel Wasser.
Allerdings mag er keine "nassen Füße".

Muss man den Gundermann düngen?

Während der Wachstumszeit, etwa von April bis Anfang September, sollte man ungefähr alle 2 Wochen dem Gießwasser etwas Flüssigdünger zugeben.

Wie vermehrt man den Gundermann?

Man kann die Pflanzen im Frühjahr beim Umtopfen teilen dabei verwendet man gewöhnliche Blumenerde. Die Pflanzen kann man alle zwei bis drei Jahre umtopfen. Man kann auch durch Stecklinge vermehren. Dazu shcneidet man die Triebspitzen im Sommer am und in einem einfachen Erde-Sand-Gemisch das man immer schön feucht hält bewurzeln sich die Stecklinge ziemlich schnell.

Muss man Gundermann zurückschneiden?

Wenn die Pflanze kahle oder zu lange Treibe hat kann man sie kräftig zurückschneiden.

Welche Krankheiten und Schädlinge sind für den Gundermann gefährlich?

Wenn die Pflanze zu schattig steht verliert die weißbunte Art plötzlich ihre hübsche Blattzeichnung. Die Weiße Fliege befällt die Pflanze sollte sie im Winter zu warm stehen.

Kann man Gundermann auch in Balkonkästen pflanzen?

Der Gundermann ist grundsätzlich eine hübsche Hängeflanze für Balkonkästen. Er bietet sich sogar gut an einen eher schattigen Balkon Richtung Norden schön zu gestalten.

Rezepte mit Gundermann

Von der berühmten 9-Kräuter - Suppe abgesehen gibt es auch noch andere Rezepte in denen die Blätter verwendet werden können.

Kräuterbutter mit Gundelrebe

Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie, Geißfuß, Gänseblümchen, Thymian, Borretsch und ähnliche mit einigen Blättern der frisch geernteten Gundelrebe kleinhacken und mit Butter vermischen.

Eine kräftige Kräuter - Kartoffelsuppe

Kräuter wie Schnittlauch und Petersilie und Gundermann klein hacken. Zwiebel anschwitzen, Kartoffeln mit Karotten und Suppengemüse kochen, würzen, pürieren und die gehackten Kräuter und eventuell angebratene Speckwürfel darüber geben.

Outdoor - Inspirationen für Balkon und Garten - Geheimnisvoller Gundermann: Pflanzen und Pflege - so geht's einfach desmondo
Artikel von Michael
8.3.2021