Die liebste Beschäftigung im Sommer: Grillen

Egal ob alleine, mit Freunden oder der Familie – grillen geht immer! Wir haben die verschiedenen Grillarten genauer unter die Lupe genommen.

Egal ob vegan, vegetarisch oder Fleich - grillen ist das perfekte Event im Sommer. Das merkt man vor allem hier in Deutschland, wo gefühlt an jedem warmen Tag ein Grillgeruch in der Luft liegt.Doch so unterschiedlich wie die Sachen auf dem Grill sind, so unterschiedlich sind auch die Vorlieben was das Grillen selbst angeht. Die einen schwören auf Holzkohle, die anderen Kochen ausschließlich auf Gas und dann gibt es wieder andere die am liebsten mit dem Elektrogrill grillen.Jede einzelne Grillart hat natürlich ihre Daseinsberechtigung, aber natürlich auch seine Vor und Nachteile.Ein Holzkohlegrill hat die besten Rauchnoten (nach einem Smoker), weil man eben mit Holzkohle grillt und außerdem kann man noch einzelne Kräuter oder feine Hölzer für eine spezielle Rauchnote hinzugeben. Der große Nachteil ist allerdings, dass die Vorbereitung bis zum grillen lange dauert.In Sachen Zeit sammelt vor allem der Elektrogrill, aber auch der Gasgrill Pluspunkte. Leider ist der Gasgrill oft schwierig zu putzen und viele haben kein gutes Gefühl beim Grillen mit den Gasflaschen obwohl dabei eigentlich wenn man aufmerksam ist nichts passieren kann. Dem Elektrogrill wird oft vorgeworfen, dass er nicht für das nötige Grillfeeling sorgt. Wir können das zwar einigermaßen verstehen, allerdings ist er eine sehr platzsparende Lösung und man kann einen Elektrogrill auch oft zu Freunden mitnehmen und auf leicht auf dem Balkon aufbauen.

Aktuell im Trend: der Kugelgrill!Moderne Holzkohlengrills mit Fuß und Schieber samt Schacht bei denen sich die Luftzufuhr regeln lässt sind der Renner diesen Sommer. Diese Kugelgrills sind auch schneller auf Betriebstemperatur. In unter 5 Minuten ist der Grill ready for action!Ein weiterer Vorteil der modernen Kugelgrills ist, dass sie es erlauben indirekt zu grillen, hierbei tropft kein Fett auf die Kohle. Das ist nicht nur besser für den Geschmack, sondern es ist auch gesünder! Fett das auf die Holzkohlen tropft verraucht nämlich und dieser giftige und krebserregende Rauch haftet normalerweise dann am Fleisch.Den Kugelgrill gibt es mit einem ähnlichem Prinzip auch als Gas Version. Beide sind super praktisch zum mitnehmen und eigenen sich auch für Campingurlaube. Wer hier etwas Geld in die Hand nimmt, der investiert in eine sehr gute und zeitbeständige Grillmöglichkeit die garantiert für einen erfolgreichen Grillabend sorgen wird

Wir hoffen ihr habt schon den Grill eurer Träume und wenn nicht, dann werdet ihr vielleicht durch diesen Beitrag nochmal dazu angeregt euch genauer mit den verschiedenen Grillen auseinander zu setzen.Wir wünschen euch ein erfolgreiches Grillen!

Euer Desmondo-Team

von
Sandra

Bilder Galerie

No items found.