Buche schneiden - Das müsst ihr wissen

Buchen wachsen schnell und werden alt, deswegen müsst ihr beim Schnitt ein paar Dinge beachten.

News

6.9.2021

Die Buche ist eine beliebte Pflanze, entweder als Hecke oder als Baum. Sie wird auf verschiedene Weise zur Dekoration verwendet, z. B. als Zäune, Sichtschutz oder Hecken gegen Wind oder Sonnenlicht. Buchenhecken wachsen sehr schnell und können sehr groß und alt werden. Daher müsst ihr einige Dinge beachten. Vom Schnitt bis einschließlich des Trimmens von Buchenhecken geben wir euch hilfreiche Tipps!


Ihr solltet mindestens zweimal im Jahr die Buche schneiden. Glücklicherweise sind Buchenhecken leicht zu schneiden, weder Dornen noch andere Stachel stören, was die Verwendung von Scheren erleichtert. Wenn ihr jedoch lange Zeit eine schöne, gesunde Hecke haben möchtet, dann müsst ihr einige Dinge beachten, wenn ihr eure Buche schneidet.


Schnittzeit der Buche

Buchenhecken sollten mindestens einmal, vorzugsweise zweimal im Jahr geschnitten werden. Übrigens macht es keinen Unterschied, ob ihr eine Buchenhecke oder eine Hornbaumhecke schneidet.

Die beste Zeit, um Buchenhecken zu reduzieren, ist im Frühjahr, wenn die Pflanzen ruhen und nicht wachsen können. Aus diesem Grund solltet ihr Tage ohne Eis, ohne Sonnenschein und ohne Wind wählen. Diese Frist kann für erhebliche Kürzungen verwendet werden. Da die neuen Blätter noch nicht gekeimt sind, ist es leicht, die alten, gefrorenen oder zerbrochenen Pflanzenteile zu sehen und zu entfernen.

Hier könnt ihr Buchenhecken sehr streng trimmen. Ihr könnt sogar in altes Holz schneiden. Dies wird die Buchenhecke nicht stören. Beachtet jedoch, dass von März bis Oktober ein starker Schnitt von Buchenhecken nicht gestattet ist, da ihr die Brutvögel nicht stören dürft. Im Allgemeinen solltet ihr vor der Verwendung einer Schere immer überprüfen, ob ihr die Vögel stören könntet.


Kürzung der Buchenhecke im Juni

Vor und nach dem Johannistag im Juni könnt ihr Buchenhecken entsprechend kürzen. Hier könnt  ihr alle Knospen löschen, die noch nicht verzweigt sind. Auf diese Weise könnt ihr ebenfalls sicherstellen, dass die Hecke gut und dicht wächst. Ihr könnt die Hecke auch in eine bestimmte Form schneiden, das heißt alle überwachsenen Äste entfernen.

Am besten schneidet ihr die Hecke in eine Kegelform. Dies stellt sicher, dass alle Zweige genügend Licht erhalten. Darüber hinaus wird im Winter kein Schnee auf der Hecke gespeichert, was den Druck auf die Hecke verringert. Um sicherzustellen, dass eure Hecke sauber und gerade geschnitten ist, könnt ihr das Seil dehnen.

Bitte achtet darauf, dass die Ausrüstung stimmt. Ihr könnt  elektrische oder manuelle Heckenscheren verwenden, um Buchenhecken zu schneiden. Es ist jedoch wichtig, sie gründlich zu reinigen, um zu verhindern, dass andere Pflanzen Krankheiten verbreiten.

Nach dem Schnitt solltet ihr der Hecke ein bisschen Ruhe geben und ein wenig warten mit dem Düngen. Gießt sie jedoch gut!

Mariel
Artikel von Mariel

Diesen Post teilen

Zur Startseite