Bad-Trendfarbe des Jahres: Beige

Der neue Dress-Code fürs Bad? Bezauberndes Beige als Sand, Off-White oder Toffee! In jeglichen Kombinationen miteinander, Ton auf Ton. Die Farbe hat ihr Langweiler-Image abgelegt. Und das Beste: Sie kleidet jedes private Spa und lässt sich dank ihrer vielen Facetten perfekt an den persönlichen Geschmack anpassen. 

Beige steht mittlerweile für immerwährenden Chic und kann deshalb länger als eine Saison getragen werden – ein wichtiger Grund, um eine klassische Nuance davon als Grundfarbe für das Bad zu wählen. Beige ist zeitlos, drängt sich nicht auf, wirkt dezent und bringt jede Badeinrichtung zum strahlen. Darüber hinaus ist der Ton praktisch neutral und somit eine ideale Lösung für langfristige Investitionen.

Die Farbe gilt jedoch auch als eine feine Alternative für Rosa, weil sie erwachsener wirkt – und zudem viel eher den Geschmack beider Geschlechter trifft. Zeitlose und moderne Stilwelten von Beige und seinen ins Grau spielenden Varianten Greige und Taupe können so als Konzept durch das ganze Zuhause gezogen werden. 

Unterschiedliche Schattierungen bringen Tiefe in den All-Over-Look

Kein Wunder, dass speziell die Hersteller von Bodenbelägen und Wandverkleidungen eine Vielzahl an Beigetönen im Sortiment haben. Sei es als Keramik oder Feinsteinzeug, als monochrome oder dekorierte Fliesen oder als Mosaike jeglicher Materialart.

Wer sich für den All-Over- bzw. Komplett-Look entscheidet, sollte zugunsten von mehr Tiefe auf unterschiedliche Schattierungen oder Raumtrenner achten. Vielleicht sogar kurzerhand mal einen Bereich anders gestalten: Im etwas dunkleren Anstrich oder mit breiter Bordüre beispielsweise hebt sie sich vom Rest der Einrichtung ab und funktioniert zugleich als schöner Hingucker.

Beige ist ebenfalls genial für alle, die gerne experimentieren und auf farbige Akzente und Oberflächen bei den Armaturen, Accessoires, Kleinmöbeln oder Leuchten setzen.

Braunnuancen als Begleitung für bezauberndes Beige im Bad

Während schlichtes Weiß bei den Sanitärelementen fast in jedem Badinterieur einen festen Platz hat, variiert der dritte Kombi-Ton. Farben wie Violett, Koralle, Gelb, Blau und Grün von sanft bis satt – kein Problem, wenn man sie denn sparsam verwendet.

Wir aber lieben als Begleitung Braunnuancen. Neben allen Holztönen sind das auch Mandel, Nougat oder Trüffel. Diese Color-Favoriten hören sich nicht nur verführerisch an. Sie sind es. Und sie machen helle Räume noch einladender und gemütlicher, ohne jedoch uncool zu wirken und dem Ambiente etwas von seiner Natürlichkeit und Nachhaltigkeit zu rauben. Außerdem „klingen“ sie im Zusammenspiel mit Beige einfach fabelhaft.  

von
Lola

Bilder Galerie

No items found.