Antike Möbel pflegen und restaurieren

Antiquitäten geben eurer Wohnung einen tollen Vintage-Look. Das solltet ihr beim pflegen und restaurieren von antiken Möbeln beachten.

March 16, 2019
Kategorie
DIY - Tipps und Tricks
Neue Möbel sind schön, weil sie modern sind. Aber manchmal haben alte Möbel auch ihren eigenen Reiz. Das Design des Biedermeier, antike Kommoden, vintage mobiliar, antike Schränke aus Holz - all das kann eurer Wohnung einen spannenden Charakter geben. Vor allem die Mischung antiker Möbel und Mobiliar das neu ist. Das Problem ist: antikes Mobiliar braucht ganz besondere Pflege. Wir zeigen euch, wir ihr sie antik, aber nicht alt aussehen lasst.

Mobiliar das antik ist, kann viele Schäden haben: Kratzer, helle Ringe, ausgeblichene Partien oder angegriffene Oberflächen. Nicht nur die alltägliche Nutzung, oder Fehler bei der Reinigung, auch das Raumklima kann die Optik von Antiquitäten aus Holz beeinträchtigen. Wenn ihr Pech habt, kann sogar ein Profi die Schäden antiker Kommoden oder Schränke nicht mehr reparieren. Das wäre schade, da diese doch ihr ganz eigenes unverwechselbares Design haben. Mit unseren Tipps passiert euch das aber nicht und ihr habt noch lange Freude daran.

Das richtige Raumklima für Antiquitäten

Als antike Möbel hergestellt wurden, waren sie natürlich noch neu. Und das Leben war ein anderes. Vor allem waren auch die Häuser anders gebaut. Die Luftfeuchtigkeit in Räumen war höher und die Temperatur niedriger. Das kann die beste Möbelpflege nicht ausgleichen und es kommt unweigerlich zu Rissen und Sprünge im Holz, zum Beispiel wegen Trockenheit. Ideal für viele antike Kommoden, Tische oder Schränke ist eine Luftfeuchtigkeit von 45 bis 60 Prozent und einer Temperatur von 18 bis 22 Grad ist.

Dieses Klima ist nicht nur für antike Möbel optimal. Auch für uns Menschen soll es nach Meinung mancher Experten sehr wohltuend sein. Dieses Klima erreicht ihr durch dekorative Schalen mit Wasser, Diffusoren an den Heizkörpern und Pflanzen.

Antike Möbel pflegen und restaurieren desmondo
Antike Kommode - Restauriert aufbereitet - desmondo.de

Der optimale Platz für antike Möbel

Neben dem Klima ist auch der Ort für das antike Mobiliar sehr wichtig. Direkte Nähe zu einer Heizquelle ist für jegliche alte Möbel von Kommoden über Tische sehr schlecht. Direkte Sonneneinstrahlung ist vor allem für Schellack-Möbel sehr schädlich. Aber egal, ob alte Möbel aus dem Biedermeier oder ob die Schränke neu sind - direkte, lange und intensive Sonneneinstrahlung ist für jegliches Mobiliar schädlich.  Es kann zu unregelmäßigem Nachdunkeln oder Ausbleichen kommen. Durch Reinigen antiker Möbel lässt sich das nicht verhindern. Deswegen ist der Ort so wichtig. Entweder nicht am Fenster, oder mit Vorhängen.

Genügend Abstand zur Wand ist ebenfalls wichtig, damit die Antiquitäten Platz zum Atmen haben, sonst bildet sich schnell Schimmel.

Außerdem solltet ihr natürlich vorsichtig mit dem Mobiliar umgehen. Sitzkissen auf Stühle legen, Decken auf Tisch und Untersetzer auf Kommoden verhindern einfache Schäden.

Vorsicht bei der Reinigung Antiker Möbel

Eure Möbel sind antik, die Möbelpolitur ist neu - Vorsicht! Heutige Reiniger sind sehr aggressiv. Oft zu aggressiv zur Reinigung antiker Möbel. Damit schadet ihr dem Mobiliar mehr, als dass ihr es reinigt. Das Mittel kann sogar so tief in das Holz eindringen, dass der Schaden irreparabel ist.
Auch Mikrofaser gab es im Biedermeier oder in der Gründerzeit noch nicht. Der Stoff ist zwar fein, erzeugt aber auf der Oberfläche von Antiquitäten, vor allem bei Schellack deutliche feine Kratzer. Besser sind weiche Tücher, die nicht aus Mikrofaserstoffen gefertigt sind.

Bienenwachs zur Pflege von Antiquitäten

Gewachste Möbel lassen sich am leichtesten reinigen. Im Alltag reicht dazu ein trockenes Tuch, das keine Fussel auf dem Mobiliar hinterlässt. Je nachdem wie intensiv ihr die Möbel nutzt, muss aber die Versiegelung gelegentlich aufgefrischt werden. Naturbelassenes Bienenwachs empfiehlt sich hier. Das gab es auch schon zur Gründerzeit und im Biedermeier. Das tragt ihr gleichmäßig als Möbelpflege auf. Achtet darauf, dass sich keine größeren Mengen in furnierten Kanten oder den Vertiefungen von geschnitzten Zierelementen ansammeln. Danach das antike Stück mit einem sauberen Tuch polieren und Rückstände in den Verzierungen mit einer weichen Bürste vorsichtig entfernen. Damit erhält euer Mobiliar wieder seinen frischen Vintage Design.

Geölte Möbel ebenfalls mit einem trockenen Tuch säubern. Wenn ein Reinigungsmittel notwendig ist, nehmt grüne Seife. Wenn ihr Wasserränder entfernen wollt, nehmt Mineralwasser. Auftragen und direkt wieder abtrocknen. Wirkt die Oberflächen stumpf und trocken, dann erneuert die Versiegelung mit einem Hartöl. In Faserrichtung auftragen und mit einem Tuch polieren.

Vorsichtig Antiquitäten reinigen

Wenn ihr euer Mobiliar aus der Gründerzeit reinigen wollt, weil ein Fleck das Vintage Design stört, dann beginnt die Reinigung am besten an einer Stelle, die man nicht gleich sieht oder an der Rückseite ist. Hier könnt ihr die Methode erstmal ausprobieren.

Gefasste Möbel

Ein Sonderfall sind gefasste Möbel wie Tische, Sessel, Stühle oder auch mal ein Sofa. Die unterschiedlich hergestellten und bearbeiteten Elemente müssen auch unterschiedlich gereinigt werden. Partien im Shabby-Look, die besonders antik anmuten, können durch polieren ihren Vintage Charme verlieren. Hier also besonders auf die verschiedenen Materialien achten und die Pflege darauf abstimmen.

Beschläge bei Vintage Möbeln pflegen

Antiken Beschläge waren früher oft aus Messing, Bronze, Zinnblech oder Eisen hergestellt. Deswegen rosten sie leider sehr schnell. Gerade bei Möbeln, die im Alltag oft genutzt werden und gemütlich sein sollen, wie Sessel, Stühle oder das Sofa, stört das sehr. Sie müssen also schnell und regelmäßig gepflegt werden. Cola ist ein dabei beliebtes Hausmittel. Aber auch hier: erstmal vorsichtig ausprobieren. Moderne Reiniger sind auch hier meist zu aggressiv. Wenn die Beschläge nicht mehr zu retten sind, führt manchmal kein Weg daran vorbei, neue zu kaufen.

Antike Möbel pflegen und restaurieren desmondo
Antike Möbel pflegen und restaurieren desmondo
Sandra

Artikel von Sandra

Zur Startseite