6 Tipps Gartenernte haltbar zu machen

No items found.

Wir stellen euch 6 typische Gemüsepflanzen mit cleveren Verwertungs- und Haltbarkeitsformen vor. 




Äpfel 

«An apple a day, keeps the doctor away”! Keine Frage, Äpfel gehen immer, sind gesund und vielseitig verwendbar. Ist die Last der reifen Äpfel jedoch zu gross für die Äste, fangen diese an sich zu biegen, was schnell zu eine Astbruch führen kann. Um dies zu vermeiden, sollte regelmässig und zeitig abgeäppelt werden. Doch was machen wir mit kiloweisem Obste? Zwar können bestimmte Apfelsorten über den Winter hinaus gelagert werden, einige Sorten halten jedoch selbst bei fachgerechter Lagerung nicht länger als einige Wochen.

Eine tolle Möglichkeit unsere Äpfel auch im nächsten Jahr noch zu geniessen ist das Dörren. Hierbei wird den Früchten das Wasser entzogen und so haltbar gemacht. 

Der absolute Klassiker ist die Zubereitung von Apfelmus. Durch das Aufkochen, die Hinzugabe von etwas Säure und Zucker, wird das Mus konserviert. Zur Lagerung empfehlen wir ein luftdichtes und sauberes Einwegglas. 


Pflaumen

Pflaumen wollen nach der Ernte meist innerhalb von ein bis zwei Wochen verarbeitet werden. In der Pflaumenzeit haben wir uns schnell an den leckeren Früchten übersehen, im Winter und Folgejahr vermissen wir sie dann jedoch schnell. Um dies zu verhindern, empfehlen wir, die Früchte als Marmelade oder Gelee zu verkochen, halbiert einzufrieren, mit Zucker und Zimt einzulegen oder zu dörren.

Zwar gehen einige Vitamine beim Kochen verloren, der leckere süsse Geschmack bleibt jedoch.


Kirschen

Kirschen sollten nach der Ernte rasch verarbeitet werden, da sie zu Druckstellen und Schimmelbildung neigen oder anfangen zu gären. Eine tolle Möglichkeit die Kirschen haltbar zu machen ist das Einkochen von Marmelade, die Herstellung von Fruchtgummis oder das Einlegen in Zuckerwasser.


Zucchini

Nach der Ernte sind Zucchini etwa 12 Tage lang im Kühlschrank haltbar. Gerade bei einer üppigen Ernte, sollten wir uns daher andere Verwendungszwecke als die Klassischen Rezepte einfallen lassen, um lange etwas von dem köstlichen Gemüse zu zehren. 

Eine leckere und haltbare Variante ist das Pesto. Durch das Öl, etwas Salz und Zitronensaft entsteht ein langhaltbares Pesto das hervorragend zu Salaten, Pasta- und Fleischgerichten oder als Dip und Brotaufstrich gereicht werden kann. 


Gurken

Gurkenpflanzen können sehr ertragsreich sein. Auch wenn Gurken sehr gesund sind, viele Vitamine und Mineralien enthalten und zudem köstlich sind, wollen wir sie nicht täglich essen. 

Gurken lassen sich hervorragend als Essig-, Dill- oder Senfgurke in Salzlake einlegen. 


Tomaten

Die einfachste Methode, um Lebensmittel haltbar zu machen, ist das Trocknen. Durch den Flüssigkeitsentzug finden Bakterien, welche Schimmel verursachen können, nicht mehr genug Feuchtigkeit, um sich zu vermehren. Dadurch bleiben Gemüse und Obst resistent gegen den Verfall. Zum Trocknen eignen sich fast alle Obstsorten, sowie Gemüse wie Tomaten oder Karotten.

Bei der Trocknung bleiben fast alle wertvollen Inhaltsstoffe sowie Geschmack erhalten.


2.10.2021