5 Ideen für euren Garten diesen Sommer

Der Garten ist genauso ein Lebensraum wie jedes eurer Zimmer. Wir geben euch Tipps, wie ihr ihn zu einem ganz besonderen Teil eures Zuhauses macht.

News

6.30.2021

Wir mögen hier viel über Beete und Nutzpflanzen reden, doch der Garten ist natürlich allem voran für die meisten ein Lebensraum. 

Wir verbringen im Sommer gerne viel Zeit draußen und wer einen Garten oder einen großen Außenbereich hat, kann viele alltägliche Aktivitäten im Sommer nach draußen verlegen, sei es das Lesen eines Buches oder sogar das Homeoffice am Laptop. Die Frische Luft und die Wirkung der Sonne haben einen großen Einfluss auf die Stimmung, weshalb auch ihr eure Zeit im Sommer auch öfter mal draußen verbringen solltet.

Wir stellen euch nun fünf geniale Ideen vor, wie ihr die Zeit im Garten am besten nutzen könnt.



1. Schwimmen oder Baden im eigenen Garten

Es ist wunderschön, das natürliche Badevergnügen im eigenen Garten zu genießen. Kombiniert euren Garten mit einem eigenen Pool. Nicht nur bietet er einen Platz zum Baden, sondern beeinflusst auch das allgemeine Klima des Gartens. Der Pool erfordert ausführliche Planung und muss an euren Garten angepasst sein. Er darf nicht zu groß werden oder in irgendeiner Weise stören. Lasst euch deshalb besser beraten, damit ihr wisst, was die perfekte Lösung für euren Garten ist. 

Ihr könnt euch auch einen Ruhebereich anlegen und euch einen schönen Lounge-Bereich machen mit Liegestühlen oder Hängematten.


2. Kochen im Freien

Kochen im Freien ist nochmal was ganz anderes und sorgt auch für eine ganz andere Atmosphäre. Ihr solltet euch solch ein Abenteuer nicht entgehen lassen.

Stellt euch vor, ihr könntet auf dem Grill nicht nur draußen ein paar Würstchen grillen, sondern auch direkt ein richtiges Sommermenü zubereiten.

So könnt ihr wundervolle mediterrane Abende draußen verbringen und erspart euch einiges an Arbeit.


3. Energie durch Meditation 

Die Kunst der Meditation und Entspannung ist inzwischen weit verbreitet. Findet eure Mitte und entspannt euch. Yoga oder Meditation – all dies praktizieren viele Menschen jeden Tag, um den täglichen Stress auszugleichen.

Der Garten ist ein großartiger Ort, um Yogamatten auszubreiten oder auf Kissen zu meditieren. Startet morgens am besten mit eurer Yoga oder Meditations-Routine, damit ihr für den ganzen Tag energiegeladen sein könnt. Ruhige Musik unterstützt euch dabei, euch auf euren Körper zu konzentrieren und eure innere Ruhe zu finden.


4. Japanische Gartenkultur

Der Feng-Shui Garten, allgemein als Japanischer Garten bekannt, wird traditionell zur Meditation genutzt, kann aber auch schon in seinem Design und seinem Aufbau eine meditative Arbeit sein. Diese Art Garten repräsentiert die idealen Eigenschaften des menschlichen Geistes: innere Ruhe, Schönheit, Disziplin und einfache Struktur. Pflanzt heilende und duftende Pflanzen und Kräuter und macht aus eurem Garten eine Wohlfühloase.


5. Gesünder und fitter werden

Was ist besser als Sport? Outdoor-Sport! Es muss jedoch nicht unbedingt gleich ein eigener Fitnesspark sein. Einfacher ist es mit einem kleinen Baldachin. Ihr könnt euch beispielsweise einen Sandsack darunter aufhängen und ein Outdoor-Fitnessstudio bauen. Home-Workouts gehen dann draußen auf der Matte ganz leicht. Und ein wenig kühle Luft kann im Sommer ein Training deutlich angenehmer machen. Herrlich!

Clara
Alle Artikel von Clara

Diesen Post teilen

Zur Startseite