Home»News-Presse»Praktische Möbel für´s Kinderzimmer

Praktische Möbel für´s Kinderzimmer

7
Shares
Pinterest Google+

Praktische Neuigkeiten für alle die Möbel für´s Kinderzimmer suchen.

Das Problem: wenig Platz da wo er am nötigsten wäre

Kinderzimmer in Deutschland sind oft noch immer die kleinsten Räume.

Der Platzbedarf für Kleidung und Spielsachen dagegen ist groß und wird mit den Jahren immer größer. Um diese Problematik weiß auch der Marktführer im Bereich Kinder- und Jugendmöbel PAIDI und hat hierfür eine optimale Lösung entwickelt:

das neue Programm CARLO mit innovativen Schiebetürenschränken – ausgestattet mit Sicherheitsfeatures.

Im Schlafzimmer längst üblich

„In der Erwachsenenwelt, sprich im Schlafzimmer, sind Schiebe- bzw. Schwebetürenschränke nicht mehr wegzudenken. Sie begeistern nicht nur durch ihre Optik, sondern ebenfalls durch ihren Stauraum. Was liegt also näher, diese nicht auch in das Kinderzimmer zu bringen“, erzählt PAIDI Geschäftsführer Udo Groene.

Spannende Optik und innovative Technik

Das neue Kinderzimmerprogramm CARLO in warmer Fichte-Vintage-Nachbildung und trendigem Kreideweiß trifft den Zeitgeist in puncto Optik, Funktion und Technik.

„Sein Konzept lässt sich mit einem Wort beschreiben: Schiebetüren“, erklärt PAIDI Designer Bruno Agostino.

„Wir haben hierbei ein absolutes Novum speziell für die Bedürfnisse von Kindern entwickelt – zum einen im Hinblick auf die Sicherheit. Zum anderen hinsichtlich des Themas Stauraum.“

Dank des „Original PAIDI Slide System“ gepaart mit dem Soft Close System bremsen die Türen auf beiden Seiten und schließen anschließend sanft.

Darüber hinaus laufen sie oben und unten in eingelassenen, hochwertigen Aluminiumschienen, die zum einen eine optimale Laufruhe der Türen gewährleisten, zum anderen auch verhindern, dass Hände sich verletzen können. Bürsten an beiden Schranktüren sorgen dafür, dass keine Finger eingeklemmt werden – und sind obendrein ein toller Staubschutz.

„Wir haben bei CARLO die innovative und gelungene Kombination von Schiebetüren und schrankbreiten Schubkästen. Darüber hinaus haben wir uns für ein großzügiges Wäschefach mit vielen Fächern und einem geräumigen Kleiderfach mit zwei Kleiderstangen entschieden“, fügt Agostino hinzu.

Perfekte Übersicht im Schrank und jede Ecke wird perfekt genutzt

Das Besondere bei CARLO sind die komplett hintereinander durchfahrenden Türen, wodurch jeder Winkel des Schranks gesehen und erreicht werden kann.

Zudem kann auch einmal ein anderer Look des Schranks erzeugt werden: So kann zum Beispiel die Tür des Wäschefachs hinter der Kleiderfachtür sozusagen versteckt werden und es entsteht ein Kleiderschrank mit offenem Regal.

Schiebtüren sind mehr als funktional Möbel für´s Kinderzimmer

Auch bei den anderen Möbelstücken wie beispielsweise den Regalen mit neun bzw. zehn Fächern, dem Wandregal oder dem Lowboard dienen die Schiebetüren nicht nur einem funktionalen Aspekt sondern sorgen auch für Möglichkeiten eines individuellen Looks – je nach Lust und Laune stehen die Türen mal recht, mal links oder mittig.

Stauraumvarianten in individueller Variation und Farbwahl

Die beiden Schiebetürenkleiderschränke gibt es in den Breiten 120 bzw. 160 cm.

Sie besitzen je zwei schrankbreite Schubkästen, die zusätzlich viel Platz für Söckchen, Strampler & Co. bieten. Dazu sorgen sie für die individuelle Optik von CARLO, denn, sie sind sowohl in Kreideweiß als auch in Fichte-Vintage-Nachbildung erhältlich.

Passend dazu sind auch die zwei unteren Schubkästen der Kommode in Dekorfarbe oder Kreideweiß wählbar.

Für weiteren Stauraum sorgen die drei unterschiedlichen Regalvarianten.

Zwei Wandregale und natürlich die Kommode mit vier Schubkästen sorgen für weitern Stauraum. Wobei der oberste Kasten mit einem praktischen Vollauszug ausgestattet ist.

So ist selbst bei Verwendung des Wickelaufsatzes ein Sehen und Greifen in die hinterste Ecke der Schublade möglich.

Die gelungene Kombination der beiden Griffe, dem formschönen Muschelgriff in den Schiebetürenschränken und dem schlanken, abgerundetem Griff der Kommode, fügt sich harmonisch in das Design des Zimmers ein und rundet das Programm sprichwörtlich ab.

Previous post

Queen auf der Ambiente Frankfurt

Next post

Den persönlichen Charakter mit Dekoration visualisieren

1 Comment

  1. […] 17. Februar 2017 News-Presse […]