Home»Allgemeine news home & living»Modern und umweltschonend Heizen mit Heizöl?

Modern und umweltschonend Heizen mit Heizöl?

2
Shares
Pinterest Google+
Hauptsache warm! Der Rest ist dem Dackel egal 😉

Beim Kauf einer Immobilie kann man ganz schnell vor der Frage stehen ob das vorhandene Heizsystem noch zeitgemäß ist und das Heizen mit Heizöl ist da beim größten Teil Standard. Abstand nehmen vom Kauf oder auf Gas umstellen? Vielleicht auch etwas ganz anderes? Auf jeden Fall: warm soll es werden! Das möglichst Energiesparend und den Geldbeutel schonend, Umweltfreundlich und effizient.

Vielleicht lohnt es sich aber doch die alte Ölheizung auf den neuesten Stand zu bringen.

Dabei stoßen wir schnell auf das Thema Smart Home oder das vernetzte Haus

Das vernetzte Haus ist vor allem im Heizungsbereich nämlich mittlerweile Standard.  Auch das ist ein Gewinn, beim Heizen mit Heizöl. Durch moderne Technik und auch bequeme Smart Home Lösungen, sowie auch biologische Heizölsorten, gewinnt Heizen, mit Heizöl als Brennstoff, wieder eine ganz neue Bedeutung.

Die Ölheizung, welche die letzten Jahre an Attraktivität ziemlich eingebüßt hat, kann natürlich in das vernetzte Heim eingebunden werden.

Bekommt das Heizen mit Heizöl nun wieder eine Chance?

Heizen mit Heizöl als klimaschonendem und effizient brennendem, energiesparendem Heizstoff der Zukunft?

Bei meiner Recherche zum Thema: Richtig Heizen gewann ich die Erkenntnis, dass der Brennstoff Heizöl durchaus wieder an Attraktivität gewonnen hat. Zum Beispiel ist in vielen Gemeinden, so auch unserer, Bio-Heizöl mit einem Anteil aus nachwachsenden Rohstoffen erhältlich.

Die vernetzte Heizung

Längst sind die Zeiten vorbei zu denen man in den Heizraum musste um die Heizung der gewünschten Raumtemperatur anzupassen. Ganz im Gegenteil! Würde sich der Haubesitzer ein Tablet anschaffen müsste er nicht mal den Heizungsmonteur zu Hilfe rufen. Auch er selbst könnte, per App, ganz leicht die Temperatur verstellen ohne seinen Fernseher allein lassen zu müssen. Und der Kundendienst könnte es per Fernwartung.

Dank der Überwachung per App lässt sich enorm Energie einsparen und sie meldet sogar rechtzeitig wenn nachbestellt werden muss.

Die Vernetzung der Heizungssteuerung ist meistens auch kein Problem mehr, denn mittlerweile hat jeder Haushalt Internet.  Das ist für jede Smart Home Vernetzung selbstverständlich notwendig.

Was das Heizen mit Öl betrifft: Selbst der Kundendienst hat die Möglichkeit per Fernzugriff auf die Heizung eine erste Aussage zu machen bei Problemen und Fragen.

Die Vorteile des Heizen mit Öl als Brennstoff liegen also auf der Hand

  • Die Technik ist ausgereift, weiter entwickelt, auf dem modernsten Stand und auf langjährige Erfahrungen gebaut. Längst sind die Zeiten Beispielsweise vorbei als es tagelang im ganzen Haus nach Öl roch wenn der Tank frisch gefüllt wurde.
  • Beim Brennstoff Heizöl kann man viel Geld sparen wenn man rechtzeitig bestellt und den Mineralölmarkt beobachtet.
  • Man ist mit der Ölheizung unabhängig von Lieferanten die Beispielsweise das Gas einfach abdrehen können. Wenn der Tank rechtzeitig gefüllt wurde kann nichts passieren. Es ist dann auf jeden Fall schön warm daheim.

Heizen mit Bioheizöl

Bio-Heizöl war für mich ein besonders interessantes Thema. Das bedeutet Wärme aus pflanzlichen Rohstoffen und mich hat interessiert was das für Rohstoffe sind.

Bio-Heizöl ist schwefelarmes Heizöl.  Diesem Öl wird ein anderer Brennstoff aus nachwachsenden Rohstoffen beigemischt. Das kann Biodiesel sein auch FAME. FAME besteht aus Pflanzenölen wie Raps-Sonnenblumen- oder Sojaöl und Methanol. Da natürlich auch die Ressourcen der nachwachsenden Rohstoffe unserer Erde begrenzt sind ist es wichtig effizient zu heizen und Verschwendung zu vermeiden.

Previous post

Warum eine offene Küche nicht immer die beste Lösung ist

Next post

Eine flexible und anpassungsfähige Kindermöbelserie gibt´s bei Hülsta