Über Desmondo

Wie ich auf die Idee kam einen Wohnblog, wie Desmondo,  zu betreiben

Anstatt mit Puppen und Barbies zu spielen (das tat ich nur wenn es darum ging eine Barbie- Villa zu bauen), habe ich schon immer viel lieber Puppenhäuser, mein Zimmer und die Zimmer meiner Freunde, (soviel zu”Über Uns”) ja oder  “Sims –  Häuser” umgestellt, eingerichtet, verändert…….

Als Anfang 20 die ersten Freunde  langsam auszogen verbrachten wir Stunden vor dem Computer, stöberten Tagelang, Wochenlang, nach Möbeln und Accessoires. Wir suchten zusammen bezahlbaren Wohnraum, maßen aus und malten auf. Die Einrichtung musste natürlich  möglichst Preiswert, schön, natürlich, Umweltbewusst usw., sein  und ein ganz wichtiger Punkt: Einfach aufzubauen.

Dazu sollten die Möbel möglichst ohne LKW zu transportieren sein. Denn wenn einer vorhanden war dann fand sich kein Fahrer oder ein Mensch der die Anleitung zum Aufbau verstand.shutterstock_194705120

Mittlerweile recherchiere ich einfach gerne was Möbel und Einrichten betrifft. Ich organisiere auch mal einen Umzug samt Reinigungskraft und  suche immer wieder neue Einrichtungs- oder Dekorationsideen, Accessoires und mehr zu den Themen Wohnen und Einrichten. Dann kam mein Bruder auf die Idee eine Wohnblog ins Leben zu rufen um unsere Rechercheren, Erfahrungen und Erkenntnisse weiterzugeben. So entstand Desmondo.

Ich liebe die Berge die Ruhe der Natur. Das schönste ist in einer Hängematte oder meinem Schaukelstuhl zu sitzen und die Seele baumeln zu lassen und lasse mich inspirieren, da komme ich auf die verrücktesten  Ideen wie man z.B. aus kalten, unbewohnten Räumen, eine einladende Wohlfühloase machen kann.

Ich wünsche Dir viel Spass auf Desmondo

Da ich immer auf der Suche nach neuen Ideen bin freue ich mich immer über  Anregungen von kreativen Köpfen und  ein Like bei Facebook.

Liebe Grüße aus der Hängematte

Sandra