Home»Allgemeine news home & living»Der perfekte Schlaf – der desmondo Matratzentest

Der perfekte Schlaf – der desmondo Matratzentest

12
Shares
Pinterest Google+

Mittlerweile ist die Frage nach der besten Schlafstatt, einfach Rost und Matratze oder Boxspringbett, fast zu  einer Glaubensfrage geworden.

Klar ist guter Schlaf die beste Garantie für gute Regeneration. Wer kann, setzt daher heutzutage auf ausgeklügelte Schlafsysteme. Doch welches ist nun tatsächlich das optimale? Ist es eine herkömmliche Matratze oder das trendige Boxspringbett?

Schlafsysteme

Ein Schlafsystem besteht immer aus mehreren Komponenten. Da spielt es auch keine Rolle ob eine Komponente ein Lattenrost aus Holz ist, mit passender Matratze, oder, ob es sich um ein Boxspringbett handelt. Beides ist ein System.

Traditionell kommt das Schlafsystem Boxspringbett aus den USA sowie auch aus Skandinavien. Grundlage ist eine durch Spiralen federnde und mit Stoff überzogene Unterkonstuktion. Der Aufbau ist immer eine Federkernbox plus eine Matratze und darüber ein Topper. 

Ein bisschen fühlt man sich in den kompakten Boxspringbetten wie in einem luxuriösen Prunkbett. Dieser Eindruck entsteht durch die Form und auch die Höhe und die dick gepolsterte Rückseite.

Ein bisschen Prinzessin oder Prinz sein also ;-)…..

Keine Frage des Geldbeutels ob Matratze oder Boxspringbett

Boxspringbetten in Deutschland gibt es von ca. 2000 Euro aufwärts bis ca. 50 000 Euro, wie meine Recherchen ergeben haben. Da ist es auch ganz egal ob du online kaufst oder im örtlichen Fachgeschäft.

Welches System, also Matratze oder Boxsspringbett, passt, ist somit auf keinen Fall eine Frage die der Geldbeutel entscheidet. In jeder Preisklasse gibt es etwas auf dem Markt. Es ist eine Entscheidung der Überzeugung und des Testens.

UND: Ein System bestehend aus Matratzen plus Bett plus Rost kostet dasselbe wie ein Boxspringbett.

Boxspringbetten sind etwas für alle Menschen…….

Boxspringbetten, so heißt es oft, sind etwas für Ältere, denn sie sind etwas höher gebaut. Grundsätzlich wirken sie aber immer eher sehr gemütlich und bequem, also auch wohnlich, und sind durchaus auch für junge Menschen interessant.

Aber Vorsicht denn nicht alles was so aussieht ist auch ein Boxspringbett

Denn wenn Lattenrost-Systeme verwendet werden, anstatt Sprungfedern, und mit einem Stoffgehäuse ummantelt werden, sehen sie genauso aus wie ein Boxspringbett.

Matratze oder Boxspringbett

Auf unserer Info-Tour durch verschiedene Möbel- und Betten- auch Matratzengeschäfte haben wir auf jeden Fall erfahren, egal ob Matratze oder Boxspringett, dass der Aufbau immer eine eigenen Philosophie ist.

Die Matratze muss zum Unterbau passen, der genau auf sie abgestimmt ist. Auf die Matratze muss ein Topper. Ein guter Topper ist im besten Fall weich und luftdurchlässig aber auch gut zu reinigen.

Gute Belüftung, schadstoffarme Materialien, Anpassungsmöglichkeit an das Gewicht und den Körperbau, das sind dann weitere wichtige Fakten, welche vom Verkäufer im Verkaufsgespräch erwähnt werden. Wichtig ist  auch die Punktelastizität der Unterlage, die in Seitenlage, die Wirbeläuse gerade hält, aber in Rückenlage die natürliche S-Form stützt.

Bei jedem Beratungsgespräch fiel mir auf:

  • Die früher so angepriesene harte Matratze ist vollkommen out.

Und man weiß mittlerweile: 

  • Je älter man wird umso weicher sollte man liegen.
  • Schwere Menschen brauchen mehr Unterstützung als Leichtere. Man sollte nämlich nicht zu tief in die Matratze einsinken. Je schwerer man ist, und je weicher die Matratze, umso tiefer sinkt man natürlich ein.

Die Auswahl kuscheliger und weicher Betten ist jedenfalls so groß, dass man zwar die Qual der Wahl hat, aber auf jeden Fall die Möglichkeit sein individuell passendes Bett zu finden.

Muss es ein Schlafsystem sein für guten Schlaf

Solltest du es mit der Anschaffung eines tollen Schlafsystems nun aber  nicht so eilig haben,  sei es nun aus Platzgründen oder weil du nicht nicht entscheiden kannst, gibt es sogar Matratzen welche du auch ohne Rost auf den Boden legen kannst.

Im Moment sind da Kaltschaummatratzen ziemlich gefragt.

  • Die Vorteile von Kaltschaummatratze sind unter anderen die Strapazierfähigkeit. Dazu sind sie auch recht leicht und auch für Menschen mit Rückenproblemen oder anderen Problemen des Bewegungsapparates gut geeignet.
  • Wer nachts oft friert ist mit einer Kaltschaummatratze ebenfalls gut bedient nur wer viel schwitzt sollte sich die Entscheidung dagegen gut überlegen.
  • Kaltschaummatratzen sind Allergiker geeignet. Sie sind atmungsaktiv und dadurch haben Schimmelpilze die durch Feuchtigkeit entstehen können oder andere Allergien auslösende Stoffe kaum Chancen sich auszubreiten.

Da ein gutes Gewissen ja bekanntlich ein gutes Ruhekissen ist, wird übrigens auch bei den meisten Herstellern viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt.

Auch in Deutschland werden übrigens hervorragende Schlafsysteme gebaut

Hierzu gehören das Boxspringbett Bruno aber auch die einfache Bruno Matratze welche ich gerade erst neben anderen getestet habe.

Mein Matratzentestbericht

Ich selbst habe neue Matratzen benötigt  bevor ich Bruno kannte mich für eine Matratze von Möbel XXXL entschieden was jedoch komplett schief ging. Von der Anlieferung bis zur notwendigen Umtausch- bzw. Rückholaktion hat nichts geklappt und durch den Anbieter gab es keinerlei sinnvollen Support.

Bei Bruno hingegen funktionierte die Lieferung sehr gut, zur Abholung kam es nicht.

Bruno Matratze nennt sich die Latex-Kaltschaum-Matratze des Berliner Matratzen Herstellers Bruno Interior GmbH.

Diese Matratze wird übrigens auch Versandkostenfrei in die Schweiz geliefert,  Kunden können dort jedoch nur 30 Tage “Probeschlafen”. Die Matratze ist ausschließlich online erhältlich und kommt vakuumiert in einem Karton bei dir an. (Wie meine XXXL Matratze die Erfahrungen und Erlebnisse möchte ich euch an der Stelle ersparen)

Bruno ist 100% recyclefähig und ohne chemische Zusätze, besteht aus vielen natürlichen Materialien und es gibt Trageschlaufen die den Transport enorm erleichtern.

Grundsätzlich ist Bruno eine sogenannte Kaltschaum Matratze aus zwei Schichten. Aus einer 3 cm hohen Natur-Latex-Auflage und einem 20 cm dicken Kern aus hochwertigem offen porigem Kaltschaum. Laut den Angaben der Herstellerse stammt der Latex von asiatischen Kautschuk-Plantagen und wird fair gehandelt.

Erwähnenswert ist, dass die Bruno Matratze, komplett in Deutschland produziert wird und neben den 30 Tagen Probeschlafen auch 10 Jahre Garantie auf den Matratzenkern sowie den Bezug anbietet.

Desmondo empfiehlt nach der Recherche – Tour durch unzählige Geschäfte und auch online:

Einfach mal Probeliegen! Das am besten über einen längeren Zeitraum und mehrmals.

Übrigens:

Bettdecke und auch Matratze nehmen, durch den Atem und Schwitzen, jede Nacht ca. einen halben Liter Flüssigkeit auf. Das ist ein guter Grund dafür warum die Matratze auch alle 8 bis 10 Jahre ausgewechselt werden sollte.

Previous post

Glühbirne oder LED-Wann passt welches Leuchmittel

Next post

Hallo Traumbad- perfekte Badezimmerrenovierung