Home»Allgemeine news home & living»modern, Gesund und Nachhaltig wohnen und Bauen mit Holz

modern, Gesund und Nachhaltig wohnen und Bauen mit Holz

6
Shares
Pinterest Google+

Bauen mit Holz hat eine lange Tradition. Kein anderes Material ist so vielseitig wie Lärchen- Föhren- Zirben- oder auch Fichtenholz. Das sind Holzarten die in unseren Breitengraden wachsen und genutzt werden. Diese Nadelhölzer punkten jedoch nicht nur mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten sondern auch mit großen gesundheitlichen Vorteilen.

Auch sehr berühmte alte Kirchen sind sogar aus Holz gebaut und sie sind noch nach Jahrhunderten sehr gut erhalten.

Holz ist ein nachhaltiger Baustoff mit großer Zukunft, aber auch einer genauso großen Vergangenheit.

Holz ist ein lebendiger Baustoff – “ES” lebt.

Mein Großvater, der Schreiner, sagt: “Holz arbeitet!”

Vor allem Scheunen, Ställe, Hütten und Schuppen, werden schon immer, meistens aus Holz gebaut.

Bauen mit Holz ist somit eine auf viel Erfahrung, seit Jahrtausenden gewonnen, basierende Bauweise.

Warum sich bauen mit Holz über Jahrtausende  bewährt hat

Immer öfter werden in den letzten Jahren wieder Bauten in bewährter Holzbauweise errichtet. Aber auch einzelne Bauteile und die Innenausstattung von neuen Gebäuden, sind aus Holz.

Holz ist ein natürliches Material, das auch am Bau aus nachhaltigem Anbau stammen sollte.

Beim Bauen mit Holz ist Fichte übrigens ein bevozugter Baum.

Für Fichte, aber auch jedes andere Holz am Bau, spricht ihre gute Wärmeleitfähigkeit. Das heißt man kann so natürlich enorm Energie einsparen.

Das  Holz trägt aber auch zu einem guten Raumklima bei.

Nicht nur die gute Wärmeleitfähigkeit spricht daher für Holz als Baustoff.

Der natürliche Baustoff kann nämlich Wasser aus der Raumluft aufnehmen und wenn die Luft wieder trockener wird gibt Holz die gespeicherte Feuchtigkeit wieder ab.

Da kann ich übrigens aus Erfahrung sprechen. Mein Parkett bekommt im Winter nämlich ganz schöne Dehnfugen, die sich im Frühjahr dann aber wieder zurückbilden.

Wohlfühlen  mit Holz

Beispielsweise auch das Zirbenholz, das für Tirol Beispielsweise recht typisch ist, verbreitet auch nach vielen Jahren noch seinen angenehmen Duft und sorgt für ein beruhigendes Raumklima. Die Zirbe ist eine besonders robuste und starke Pflanze. Sie gedeiht auch noch unter recht schlechten Bedingungen und in extremen Höhen. Das ätherische Öl der Zirbe, das Zirbenöl, wird zudem zur Stärkung und Aktivierung, von Körper, Geist und Seele empfohlen.

Vielseitiger Parkett

Gerade ein Parkettboden lässt viel Gestaltungsspielraum und ist sehr modern.  Er ist ein Zeichen von Individualität und persönlichem Stil und Geschmack.

Er kann einem modernen Bau die wohnliche und warme Note verleihen und passt sich jedem Wohnstil an. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt was Farben und Verlegemuster betrifft.

Auch die Oberflächenbehandlung, matt, glänzend, geölt……kann nach unterschiedlichsten persönlichen Vorlieben gewählt werden.

Jedes Holz, nicht nur das Zirbenholz,  schafft  eine angenehme Wohnatmophäre

Es beruhigt wirkt auch warm und verbreitet dazu einen angenehmen Duft.

Daran sind die ätherischen Öle schuld, die im Holz enthalten sind. Vor allem wenn es warm wird in der guten Stube verströmen sie ihr angenehmes Aroma.

Beim Bauen mit Holz kann man auch auf viel überliefertes Wissen zurückgreifen.

Es ist gut möglich, dass das Bauwerk welches aus Holz, das zu einem bestimmten Zeitpunkt geschlagen wurde erbaut ist sehr lange lebt. (Kirchen)

Das trägt natürlich nicht zum Vorteil der Industrie bei. 

Beispielsweise soll Holz, das Anfang März nach Sonnenuntergang geschlagen wurde, jedem Feuer widerstehen.

Previous post

Tipps zum Hausbau - vom Bauantrag zum Baubeginn

Next post

Beste Lösung bei Platzmangel: Spindeltreppen aus Stahl